Verkehrsunfall in Leinfelden-Echterdingen Fahrzeug abgedrängt und geflüchtet

Zeugen des Unfalls sollen sich beim Polizeirevier Filderstadt melden (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger
Zeugen des Unfalls sollen sich beim Polizeirevier Filderstadt melden (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Das Polizeirevier Filderstadt sucht Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmittag auf der B 27 am „Echterdinger Ei“ ereignet hat. Eine unbekannte Autofahrerin soll einen 69-jährigen abgedrängt haben und dann geflüchtet sein.

Leinfelden-Echterdingen - Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Freitagmittag auf der B 27, in Höhe der Anschlussstelle BAB 8, dem sogenannten „Echterdinger Ei“ ereignet hat, sucht das Polizeirevier Filderstadt. Ein 69-Jähriger war laut Polizeiangaben gegen 12.45 Uhr mit seinem Kleinbus Ford Transit auf der mittleren Spur der Bundesstraße in Richtung Tübingen unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle soll dann ein blauer Bus, ähnlich einem VW Bus mit einer dunkelhaarigen Fahrerin auf der rechten Spur von hinten aufgeschlossen sein. Obwohl die Fahrerin den Ford noch nicht vollständig passiert hatte, soll sie dann plötzlich und ohne zu blinken auf die mittlere Spur gewechselt haben. Um eine Kollision zu vermeiden, wich der 69-Jährige auf die linke Fahrspur aus und krachte dort in die Mittelleitplanken. Die Unfallverursacherin fuhr, ohne sich um den angerichteten Schaden von geschätzten 3500 Euro zu kümmern, weiter in Richtung Tübingen. Verletzt wurde niemand. Hinweise bitte an das Polizeirevier Filderstadt, Telefon 0711/7091-3.




Unsere Empfehlung für Sie