Vermeintliche Schüsse in Welzheim Zwei Männer in Gewahrsam

Von zin 

Schüsse in einem Mehrfamilienhaus wurden der Polizei am Sonntagmorgen in Welzheim gemeldet. Als die Einsatzkräfte eintrafen, stellte sich die Lage anders dar.

Wegen vermeintlicher Schüsse sind Einsatzkräfte am Sonntagfrüh nach Welzheim ausgerückt. Foto:  
Wegen vermeintlicher Schüsse sind Einsatzkräfte am Sonntagfrüh nach Welzheim ausgerückt. Foto:  

Welzheim - Ein falscher Alarm hat am Sonntagmorgen in Welzheim (Rems-Murr-Kreis) zu einem größeren Polizeieinsatz geführt: Wie die Beamten berichten, hatte ein Anrufer gegen 5.45 Uhr mitgeteilt, dass in einem Mehrfamilienhaus in der Schlossgartenstraße Schüsse gefallen seien. Daraufhin rückten mehrere Streifen aus.

Betrunkene Männer im Streit

„Bei der Aufarbeitung des Vorfalls bestätigte sich die Meldung nicht“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Vielmehr sei es zwischen einem 33-Jährigen und einem 39-Jährigen zu Handgreiflichkeiten gekommen, bei denen die beiden betrunkenen Männer leicht verletzt wurden. Waffen fanden die Polizisten nicht. Der 39-Jährige, der vermutlich für die Falschmeldung verantwortlich ist, sowie sein Kontrahent wurden zur Ausnüchterung und um weiteren Streit zu verhindern in Polizeigewahrsam genommen. Die Ermittlungen dauern an.