Vermisstenfall Freudenstadt/Offenburg 20-Jährige nach mysteriösem Verschwinden wieder aufgetaucht

Am Offenburger Bahnhof soll die Frau vor dem Verschwinden ein Handy von einem Mann ausgeliehen haben (Archivbild). Foto: imago/Arnulf Hettrich/Arnulf Hettrich
Am Offenburger Bahnhof soll die Frau vor dem Verschwinden ein Handy von einem Mann ausgeliehen haben (Archivbild). Foto: imago/Arnulf Hettrich/Arnulf Hettrich

Eine 20-Jährige aus Freudenstadt verschwindet am Freitag auf mysteriöse Weise am Bahnhof in Offenburg. Freundinnen berichten, sie habe am Telefon von einer Gruppe junger Männer berichtet, vor der sie Angst habe. Am Dienstag taucht die junge Frau wieder auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Freudenstadt/Offenburg - Eine 20 Jahre alte Frau aus Freudenstadt, die am Freitag, 18. Juni, am Bahnhof in Offenburg verschwand, ist am Dienstag wieder bei ihrer Familie in Freudenstadt aufgetaucht. Die Polizei hatte nach dem Verschwinden der jungen Frau die Ermittlungsgruppe „Bahnhof“ gegründet und war im Zuge dessen mit einem Foto der 20-Jährigen an die Öffentlichkeit getreten. Nun ermitteln die Beamten die Hintergründe des Verschwindens.

Wie die Polizei berichtet, hatte die junge Frau am Offenburger Bahnhof das Handy eines ihr bekannten Mannes ausgeliehen, der zu einer Gruppe junger Männer gehörte. Ihr eigenes Handy sei nicht geladen gewesen. Der Mann mit dem Handy wurde nach weiteren Polizeiangaben gefunden und kooperierte mit der Polizei. Die Identität der anderen Gruppenmitglieder werde ermittelt. Auch Freundinnen suchten im Internet nach der jungen Frau. Mehr als 82.600 Menschen folgten am Mittwochnachmittag einem eigens eingerichteten Account auf Instagram. Dort hieß es, die 20-Jährige habe mit dem entliehenen Handy ihre Freundin angerufen und dieser gesagt, sie breche bald nach Freudenstadt auf und habe Angst vor einer Gruppe junger Männer.

Zeugin entdeckt Vermisste in Freudenstadt

In Freudenstadt wurde die 20-Jährige dann allerdings erst am späten Dienstagnachmittag von einer Zeugin erkannt, die die Polizei verständigte. Eine Fahndung konnte schnell eingestellt werden, da die Vermisste mittlerweile zu Hause angekommen war.

Laut Polizei gehe es der jungen Frau den Umständen entsprechend gut. Wo sich die 20-Jährige in den vergangenen Tagen aufhielt und ob die Gruppe mit ihrem Verschwinden zu tun hat, kann zurzeit nicht gesagt werden. „Aufgrund des laufenden Verfahrens können wir momentan keine weiteren Auskünfte erteilen“, erklärt ein Sprecher der Polizei.

Unsere Empfehlung für Sie