Verschwörungstheorien zum Coronavirus Was Bill Gates, 5G oder Russland angestellt haben sollen

Von Sebastian Xanke 

Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer. Und so ist es wenig verwunderlich, dass auch zur Coronavirus-Pandemie selbst ernannte Experten glänzen wollen. Wir stellen Ihnen einige abstruse Theorien vor.

Auch Bill Gates ist ein beliebtes Ziel von Verschwörungstheorien. Foto: AP/CHERYL HATCH
Auch Bill Gates ist ein beliebtes Ziel von Verschwörungstheorien. Foto: AP/CHERYL HATCH

Stuttgart - Reptiloide, Robotermenschen und Nazis hinterm Mond aufgepasst: Die Welt der Verschwörungstheorien macht auch vor der Coronavirus-Pandemie keinen Halt. Ohne einen Blick auf tatsächliche wissenschaftliche Fakten zu werfen, versuchen sich weltweit Menschen, den Ausbruch der Lungenkrankheit mit den abstrusesten Theorien zu erklären. Denn eigentlich ist nach Angaben selbst ernannter Experten alles logisch! Bill Gates hat von dem Virus gewusst und das Mobilfunknetz 5G taktisch klug für seine diabolischen Zwecke eingesetzt.

Aus unserem Plus-Angebot: Verschwörungstheorien zur Pandemie – Die Wahrheit über das Coronavirus

Warum Herr Gates das gemacht haben soll? Dafür gibt es sicherlich ebenso eine Erklärung, wie für die laut Verschwörungstheorien glasklare Tatsache, dass das Coronavirus eine biologische Waffe Russlands gegen die USA ist. Wer an dieser Stelle genug hat, sollte sich das folgende Video nicht anschauen. Denn hier werden fünf Verschwörungstheorien vorgestellt, die momentan vor allem durch das Netz geistern:

Doch so lustig oder verrückt Verschwörungstheorien scheinen mögen, zu so gefährlichen Auswirkungen können sie auch in der Realität führen. Denn die gezielte Verbreitung von Falschinformationen hat bereits in der Vergangenheit nicht nur politische Wahlen beeinflusst. Hier lesen Sie, warum Verschwörungstheorien rund um die Pandemie gefährlich sind.




Unsere Empfehlung für Sie