Verstoß gegen Corona-Verordnung Polizei löst Party in Waiblingen auf

Von  

Fünf junge Erwachsene feiern in Waiblingen und verstoßen damit gegen die Corona-Verordnung. Als die Polizei anrückt, flüchten sie, doch einer kann festgehalten werden. Dagegen wehrt er sich und greift einen Polizisten an.

Die Polizei in Waiblingen hat eine illegale Party aufgelöst. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein
Die Polizei in Waiblingen hat eine illegale Party aufgelöst. (Symbolbild) Foto: dpa/Silas Stein

Waiblingen-Beinstein - Die Polizei hat in der Nacht zum Donnerstag eine illegale Party von fünf Personen in Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) aufgelöst, die damit gegen die Corona-Verordnung verstoßen hatten. Während die anderen flüchteten, konnte einer der Verdächtigen geschnappt werden. Dieser wehrte sich dagegen und griff einen Polizisten an.

Wie die Beamten mitteilen, trafen sich die fünf jungen Erwachsenen im Bereich der Stromkastenhütte in der Straße „Auf der Steige“ zum Feiern. Zeugen meldeten dies der Polizei, die eine Streife rausschickte, die die Personen gegen 0.30 Uhr kontrollierten wollte.

Als die Feiernden die Polizei entdeckten, ergriffen sie die Flucht. Ein 20-jähriger Mann stürzte dabei und konnte daher von einem der Beamten eingeholt werden. Anschließend trat er mehrfach in Richtung des Polizisten, traf ihn allerdings nicht. Der junge Mann war mit mehr als einem Promille deutlich betrunken. Er muss nun mit einer Strafanzeige rechnen.