Versuchte Brandstiftung in Filderstadt Brennbare Flüssigkeit verschüttet und angezündet

(Symbolfoto) Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger
(Symbolfoto) Foto: picture alliance / Patrick Seege/Patrick Seeger

Ein 26-jähriger Mann soll in Filderstadt-Plattenhardt vor einem Geschäftshaus eine brennbare Flüssigkeit verschüttet und diese angezündet haben. Der mutmaßliche Brandstifter wurde kurzzeitig festgenommen.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Filderstadt-Plattenhardt - Wegen des Verdachts der versuchten Brandstiftung ermittelt das Polizeirevier Filderstadt gegen einen 26-Jährigen, der am späten Sonntagabend im Bereich eines Geschäftshauses in der Uhlbergstraße eine brennbare Flüssigkeit verschüttet und angezündet haben soll. Kurz vor Mitternacht war die Polizei von einem Zeugen alarmiert worden, weil ein zunächst Unbekannter gegen einen Zigarettenautomaten geschlagen und sich in auffälliger Weise im Eingangsbereich einer Apotheke aufgehalten hatte.

Im Verlauf einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte der 26-Jährige laut Polizeiangaben auf einem Fußweg angetroffen werden, wo er kurz zuvor eine brennbare Flüssigkeit auf dem Boden und einem Fenstersims ausgeschüttet und angezündet hatte. Der mutmaßliche Brandstifter wurde vorläufig festgenommen und die Flammen von den Polizeibeamten gelöscht.

Ob an der Gebäudefassade ein Schaden entstanden ist, ist noch nicht bekannt. Der alkoholisierte Tatverdächtige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Nach der Durchführung der weiteren erforderlichen Maßnahmen auf der Dienststelle wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern an.




Unsere Empfehlung für Sie