Versuchte Vergewaltigung in Göppingen Frauen entkommen durch Hilfe eines Passanten

Von red/jam 

Zwei Frauen sind auf dem Heimweg, als sie von einer Gruppe von Männern nach Zigaretten gefragt werden. Zwei von ihnen versuchen ihnen die Kleidung vom Leib zu reißen, ein Passant kommt den Frauen schließlich zur Hilfe.

Die Frauen riefen um Hilfe - als ein Passant hinzukam, flüchteten die Männer. (Symbolfoto) Foto: dpa/Maurizio Gambarini
Die Frauen riefen um Hilfe - als ein Passant hinzukam, flüchteten die Männer. (Symbolfoto) Foto: dpa/Maurizio Gambarini

Göppingen - Auf dem Heimweg sind zwei Frauen in Göppingen von Unbekannten angegangen worden, die Polizei ermittelt nun wegen versuchter Vergewaltigung. Am frühen Samstagmorgen, gegen 3 Uhr, befanden sich zwei junge Frauen auf dem Nachhauseweg. Im Bereich des Spitalplatzes in der Grabenstraße begegneten sie vier Männern, dies berichtet die Polizei.

Die Unbekannten fragten nach Zigaretten. Zwei von ihnen nahmen diese an, die beiden anderen gingen weiter. Als die beiden Frauen ihren Heimweg fortsetzen wollten, wurden sie von den Männern, beide nach Aussagen etwa 25 bis 30 Jahre alt und dunkelhäutig, festgehalten. Die Männer versuchten den Frauen die Kleidung vom Leib zu reißen.

Als diese um Hilfe riefen und sich wehrten, kam ein Passant hinzu. Der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann kam ihnen zur Hilfe, so dass die Männer von ihnen abließen und in Richtung Omnibusbahnhof weggingen. Die Polizei in Göppingen ermittelt nun wegen versuchter Vergewaltigung. Für die Ermittlungen wären die Angaben des Passanten und weiterer Zeugen wichtig.