Versuchter Totschlag in Böblingen Auf 18-Jährigen eingestochen – verdächtiger Jugendlicher in Haft

Der 18-Jährige wurde bei der Attacke schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger
Der 18-Jährige wurde bei der Attacke schwer verletzt. (Symbolbild) Foto: picture alliance / dpa/Patrick Seeger

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher steht im Verdacht, in Böblingen auf einen 18-Jährigen eingestochen zu haben. Der mutmaßliche Täter befindet sich mittlerweile wegen Verdachts des versuchten Totschlags im Gefängnis.

Böblingen - Ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Sindelfingen soll am Samstag, 13. Februar, einen 18-Jährigen in Böblingen mit einem Stichwerkzeug schwer verletzt haben. Die Polizei konnte den Verdächtigen am vergangenen Freitag festnehmen, er sitzt mittlerweile wegen des Verdachts des versuchten Totschlags im Gefängnis.

Wie die Polizei berichtet, soll der 17-Jährige seinem mutmaßlichen Opfer in den frühen Morgenstunden des 13. Februars mit einem Stichwerkzeug schwere Verletzungen zugefügt haben. Gegen 2.20 Uhr suchte der 18-Jährige selbstständig eine Klinik auf, wo die Stichverletzungen festgestellt wurden. Der Verletzte wollte allerdings keine Angaben zur Tat und zum möglichen Tatverdächtigen machen.

Die Kriminalpolizei ermittelte im Umfeld des Opfers und kam dem 17-Jährigen in den Folgetagen auf die Schliche. Die Ermittlungen zum Tatort und den Umständen der Tat dauern weiter an.




Unsere Empfehlung für Sie