Vertrauliches Dossier Termin und Fertigstellung

Korrespondenten: Thomas Wüpper (wüp)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Termine und Fertigstellung

S 21 wird später fertig als bisher bekannt. Allein aus der „realistischeren Veranschlagung der Planfeststellungsdauer“ könnte sich nach Angaben der DB „ein zusätzlicher Verzug von 32 Monaten“ ergeben, schreibt das Ministerium. Und weiter: Das heiße, „die Inbetriebnahme würde sich von 2021 auf 2024 verschieben“. Der Konzern hat demnach also gegenüber dem Bund schon drastische weitere Verzögerungen zugegeben. Der weitere Verzug könnte „zu bisher nicht berücksichtigten Kosten führen“, so das Ministerium. Das laufende „6-Punkte-Programm“ zu S 21 könne zudem weitere Planänderungen ergeben. Eine Aktualisierung der Termine sei daher „zwingend geboten“.

Hintergrund: bisher ist nur ein Teil der Planfeststellungsverfahren zu S 21 abgeschlossen. Die beendeten Verfahren haben zudem bis zu vier Jahre länger gedauert als vom Konzern geplant.

Unsere Empfehlung für Sie