Vesperkirche Politiker schmieren Butterbrote

Von  

Der Grünenpolitiker Cem Özdemir und Bezirksvorsteherin Veronika Kienzle haben in der Vesperkirche geholfen.

Cem Özdemir hilft jedes Jahr einen Tag bei der Vesperkirche mit. Foto: Lg/Max Kovalenko
Cem Özdemir hilft jedes Jahr einen Tag bei der Vesperkirche mit. Foto: Lg/Max Kovalenko

Stuttgart - Ob Politiker oder VfB-Profi: prominenter Besuch gehört bei der Vesperkirche inzwischen längst auch ein bisschen dazu. Beim Besuch bleibt es allerdings nicht, wer vorbeikommt, muss auch mit anpacken. Die Arbeit gescheut hat auch der Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir nicht, der mit Veronika Kienzle (Grüne), Bezirksvorsteherin von Stuttgart-Mitte, in der Vesperkirche Getränke ausgeschenkt und Brote geschmiert hat. Zum dritten Mal war der Grünen-Chef bereits zu Gast in der Vesperkirche. Er versuche, regelmäßig mitzuhelfen, denn das sei „praktizierte Mitmenschlichkeit“. Erschreckend sei es für ihn jedes Mal, „wie viele Menschen im reichen Stuttgart arm sind“. Der Grünen-Chef betont, die Hilfe sei unabhängig vom Wahlkampf. Und dann hat er auch schon keine Zeit mehr zum Reden. „Jetzt muss ich ran“, sagt er. Ein Satz, der dem langjährigen Helfer Reinhold gefällt: „Wir lieben die Politiker, die herkommen und einfach ganz normal mitarbeiten.“

Sonderthemen