VfB-Fehlstart Saison 2010/2011

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Nach den ersten fünf Spielen belegte der VfB mit drei Punkten den 16. Platz. Am Ende war er Zwölfter. Vor zwei Jahren steckte der Club in einer ähnlichen Krise wie heute. Der Manager Fredi Bobic war kaum da, als er den Trainer Christian Gross nach der 1:2-Heimpleite am siebten Spieltag gegen Frankfurt feuerte. Nachfolger wurde Jens Keller, dem die Wende nicht gelang. Deshalb reagierte Bobic noch vor der Winterpause erneut und verpflichtete Bruno Labbadia. Der Trainer rettete den VfB vor dem Abstieg.




Unsere Empfehlung für Sie