VfB-Größen freuen sich über den Aufstieg Maurizio Gaudino: „Das war’s – der VfB ist durch!“

Der einstige VfB-Profi Maurizio Gaudino (li.) bei einem Benefiz-Spiel im vergangenen Jahr – an ihm klebt Rudi Bommer. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch 5 Bilder
Der einstige VfB-Profi Maurizio Gaudino (li.) bei einem Benefiz-Spiel im vergangenen Jahr – an ihm klebt Rudi Bommer. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Drei Punkte Vorsprung hat der VfB Stuttgart vor dem letzten Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga auf den 1. FC Heidenheim – und ein um elf Tore besseres Trefferkonto. Da glaubt nicht nur Ex-VfB-Profi Maurizio Gaudino, dass nichts mehr mit dem Aufstieg schief gehen kann.

Sport: Jürgen Kemmner (jük)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart ist so gut wie sicher in die Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Nach dem 6:0-Triumph beim 1. FC Nürnberg am Sonntag hat der Tabellenzweite der zweiten Liga einen Spieltag vor Schluss drei Punkte Vorsprung vor dem 1. FC Heidenheim und eine um elf Treffer bessere Tordifferenz. Es müsste also mit dem Fußball-Teufel zugehen – das denken auch die vier ehemaligen VfB-Größen Maurizio Gaudino, Karl Allgöwer, Christoph Daum und Erwin Staudt. Sie gratulieren den VfB zum Aufstieg und geben auch ein paar Ratschläge für die kommende Spielzeit. Klicken Sie sich durch unsere kleine Bildergalerie.




Unsere Empfehlung für Sie