VfB-Spielerfrau Frau von Daniel Ginczek verkauft Sofa bei Instagram

Von lw 

So kann man soziale Medien auch nutzen: Die Ehefrau des VfB-Spielers Daniel Ginczek hat die gemeinsame Couch erfolgreich auf Instagram verkauft.

VfB-Spielerfrau Wiebke Ginczek hat ihren Instagram-Account auf kuriose Art und Weise genutzt. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth 4 Bilder
VfB-Spielerfrau Wiebke Ginczek hat ihren Instagram-Account auf kuriose Art und Weise genutzt. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Stuttgart - Wiebke Ginczek, die Ehefrau des VfB-Spielers Daniel Ginczek, hat ihren Instagram-Account mal kurzerhand zu Ebay-Kleinanzeigen funktioniert: In der Instagram-Story ihres Accounts „wibiginnilove“ hat sie Bilder ihrer Couch gepostet und das Möbelstück erfolgreich verkauft.

400 Euro für die Ginczek-Couch

Für 400 Euro sollte das weiße Sofa mit dunkelgrauen Polstern den Besitzer wechseln. Ganz professionell hat die Spielerfrau auf einem weiteren Bild die genauen Maße des Möbelstücks für ihre Follower aufgeschrieben. Die Idee ging scheinbar schnell auf: Nach kürzester Zeit folgte ein weiteres Bild der Couch mit dem Text „Couch ist weg. Danke an alle.“

Der glückliche neue Besitzer des VfB-Sofas ist nicht bekannt. Die Ehefrau von Daniel Ginczek ist auf der Plattform Instagram sehr aktiv. Über 16.000 Menschen folgen ihrem Kanal. Dort finden sich hauptsächlich süße Bilder der kleinen, gemeinsamen Tochter des Ginczek-Paars, Milli Ellen.

Schon seit längerer Zeit ist Wiebke Ginczek als Bloggerin vielbeschäftigt. Im März hatte sie ihre Follower zu einem Plausch eingeladen, um sich über Mode, Lifestyle und Kinder auszutauschen.




Unsere Empfehlung für Sie