VfB-Star ins Krankenhaus gebracht Kevin Großkreutz mit Platzwunde nach Prügelei

Von red 

Der Stuttgarter Abwehrspieler Kevin Großkreutz hat sich in der Nacht zum Dienstag im Krankenhaus behandeln lassen müssen. Vorausgegangen war eine körperliche Auseinandersetzung am Stuttgarter Wilhelmsplatz.

Kevin Großkreutz musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Foto: Pressefoto Baumann
Kevin Großkreutz musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - VfB-Star Kevin Großkreutz hat sich in der Nacht zum Dienstag in einem Stuttgarter Krankenhaus behandeln lassen müssen. Großkreutz wurde zuvor in eine körperliche Auseinandersetzung verwickelt. Der VfB Stuttgart hat auf Nachfrage erklärt, dass er den Vorfall derzeit prüfe.

Nach unseren Informationen hat sich der Vorfall nicht, wie von anderen Medien vermeldet, in der Diskothek Perkins Park abgespielt, sondern am Stuttgarter Wilhelmsplatz. Dort kam es in der Nacht zum Dienstag gegen 2.15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen. Zu einer der beiden Gruppen gehörte Großkreutz, der mit mehreren Bekannten im Alter von 16, 17 und 18 Jahren unterwegs war. Die Gruppe, von der die Angriffe offenbar ausging, setzte sich aus vier Personen im Alter von 16, 18 und 19 Jahren zusammen, wie die Polizei bestätigt. Nach der Auseinandersetzung wurden insgesamt zwei Verletzte ins Krankenhaus gebracht, einer davon war Großkreutz. Beide wurden wegen Platzwunden behandelt. Über die Hintergründe des Disputs ist laut Polizei noch nichts bekannt.

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle