VfB Stuttgart bei der SpVgg Greuther Fürth Das sagt Pellegrino Matarazzo zu den neuen Kader-Optionen

Von  

An diesem Samstag tritt der VfB Stuttgart bei der SpVgg Greuther Fürth an. Im Rahmen der obligatorischen Pressekonferenz im Vorfeld der Partie äußert sich Pellegrino Matarazzo zur Personalsituation.

Der VfB Stuttgart gastiert an diesem Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn
Der VfB Stuttgart gastiert an diesem Samstag bei der SpVgg Greuther Fürth. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Stuttgart - Nach zuletzt drei Siegen in Folge will der VfB Stuttgart an diesem Samstag (13 Uhr/Liveticker) die nächsten Punkte in der zweiten Liga einfahren. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo gastiert bei der SpVgg Greuther Fürth. Am Tag vor der Begegnung im Frankenland hat sich der Übungsleiter im Rahmen der obligatorischen Pressekonferenz den Fragen der anwesenden Medienvertreter gestellt.

Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur VfB-Partie in unserem Spieltagsblog!

Für gute Nachrichten sorgen insbesondere die Rückkehrer aus dem Profiteam, die in dieser Woche nach teils langer Abwesenheit wieder voll mit der Mannschaft trainieren konnten. Neben Holger Badstuber und Marcin Kaminski konnte auch Angreifer Nicolás González an diesem Freitag die gesamte Übungseinheit absolvieren.

Wieder „eine ordentliche Kadergröße“

„Kempf und Kalajdzic fehlen noch, alle anderen sind voll im Training“ meldet Matarazzo. „Wir haben wieder eine ordentliche Kadergröße und sind bereit zu starten.“ Bereits an diesem Samstag in Fürth könne der „eine oder andere in den Kader reinrutschen“, so der Trainer. Bei welchem Akteur genau dies der Fall sein könnte, ließ Pellegrino Matarazzo indes offen.

Hier können Sie die VfB-Pressekonferenz in voller Länge sehen: