VfB Stuttgart bei Holstein Kiel Matarazzo appelliert an enttäuschende Spieler: „Brauchen drei Punkte“

Von red/dpa 

Der VfB Stuttgart steht nach der enttäuschenden Niederlage in Wiesbaden bei Holstein Kiel bereits mächtig unter Druck. Trainer Matarazzo fordert im hohen Norden einen Sieg. Kehrt Badstuber in die erste Elf zurück?

Pellegrino Matarazzo hat an seine Spieler appelliert. Foto: Pressefoto Baumann/Pool/Pressefo/Robin Rudel
Pellegrino Matarazzo hat an seine Spieler appelliert. Foto: Pressefoto Baumann/Pool/Pressefo/Robin Rudel

Stuttgart - Im Aufstiegs-Endspurt der 2. Fußball-Bundesliga hat Trainer Pellegrino Matarazzo einen Appell an die zuletzt enttäuschenden Spieler des VfB Stuttgart gerichtet. „Es muss uns bewusst sein, dass wir nicht nur durch unsere Qualität Spiele gewinnen“, betonte der 42-Jährige am Freitag. „Wir brauchen eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wir brauchen Widerstandsfähigkeit. Wir brauchen im richtigen Moment die richtigen Charakterzüge.“

Lesen Sie auch unseren Spieltagsblog zum Spiel in Kiel

Nach der 1:2-Niederlage beim Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden steht der Tabellendritte am Sonntag (13.30 Uhr/Liveticker) bei Holstein Kiel unter Druck. „Es ist sehr, sehr wichtig, dass wir ein Erfolgserlebnis haben am Sonntag“, sagte Matarazzo. „Wir brauchen drei Punkte, wir brauchen eine gute Leistung.“ Möglicherweise kehrt Ex-Nationalspieler Holger Badstuber zurück in die Startelf der Schwaben. Sommer-Neuzugang Sasa Kalajdzic wäre nach seiner monatelangen Knieverletzung dagegen höchstens eine Option für die Bank. „Es reicht bei ihm vielleicht für 20 Minuten“, sagte der Coach. Auch der zuletzt angeschlagene Orel Mangala steht vor einer Rückkehr in den Kader.