VfB Stuttgart beim Hamburger SV Alles Wissenswerte zum Duell der Traditionsvereine

Von red 

Der VfB Stuttgart spielt am Samstag in der zweiten Liga beim Hamburger SV. Wir haben alles Wissenswerte rund um die Partie zusammengefasst.

Im Jahr 2018 traf der VfB Stuttgart mit Daniel Ginczek (links) zuletzt auf den Hamburger SV. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn
Im Jahr 2018 traf der VfB Stuttgart mit Daniel Ginczek (links) zuletzt auf den Hamburger SV. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

Stuttgart - An diesem Samstag steht für den VfB Stuttgart das Auswärtsspiel beim Hamburger SV an. Wir haben alles Wissenswerte rund um die Partie am elften Spieltag der zweiten Liga zusammengestellt.

Lesen Sie hier: Borna Sosa und die Schwindelgefühle

Anpfiff: Samstag, 13 Uhr. Hier gibt es den VfB-Liveticker.

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberasbach)

Assistenten: Christian Dietz, Eduard Beitinger (Seitenlinie), Florian Lechner (Vierter Offizieller)

Video-Schiedsrichter: Sören Storks, Steffen Brütting

Wetter: Laut Wettervorhersage wird es am Samstagmittag leicht bewölkt und windig bei Temperaturen um die 18 Grad Celsius.

Aus unserem Plus-Angebot: Die vielen Rollen des Thomas Hitzlsperger

Unterstützung: Zum Auswärtsspiel des VfB in Hamburg reisen rund 5.200 weiß-rote Anhänger mit. Damit ist das gesamte Gästekontingent vergriffen. Vor Ort wird keine Gästekasse geöffnet sein.

Pressekonferenz des VfB im Video:

Zitat zum Spiel: „Die Stimmung ist positiv. Die Jungs wissen, was sie können, und die innere Einstellung ist gut.“ (VfB-Trainer Tim Walter)

Offizieller Hashtag: #HSVVfB

Übertragung: Live ist die Partie bei Sky zu sehen. Lesen Sie hier, welche Kneipen und Bars in Stuttgart und Region die Partie übertragen.

Statistik: Das bisher letzte Aufeinandertreffen des VfB gegen den Hamburger SV fand am 28. Spieltag der Saison 2017/2018 in der Bundesliga statt. Die Partie endete 1:1, für den VfB traf damals Daniel Ginczek in der 44. Minute zum Ausgleich. Übrigens : In unserem Datencenter finden Sie Echtzeit-Statistiken rund um die VfB-Spiele.

Alte Bekannte: Mittelfeldspieler Orel Mangala war in der vergangenen Spielzeit an den Hamburger SV ausgeliehen. Insgesamt kam er 34-mal für die Hamburger zum Einsatz, 29-mal davon in der 2. Bundesliga, fünfmal im DFB-Pokal. Der von Werder Bremen ausgeliehene Angreifer Martin Harnik spielte sechs Jahre für den VfB. In Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League lief er 214-mal im Trikot mit dem Brustring auf, dabei erzielte er 68 Tore und bereitete 35 Treffer vor.

HSV-Linksverteidiger Tim Leibold kickte von 2000 bis 2006 in der Jugend des VfB, von 2013 bis 2015 spielte er für die U21. Dort kam er in zwei Jahren 54-mal in der 3. Liga zum Einsatz. Moritz-Broni Kwarteng war ebenfalls in der Jugendabteilung des VfB aktiv, im Sommer 2013 verschlug es ihn nach Leipzig, ehe er über die weitere Station Hoffenheim 2017 zum HSV wechselte.

Regeln: Seit dem 1. Juni gelten weltweit modifizierte Fußballregeln. Das International Football Association Board (IFAB), will mit den diesjährigen Neuerungen das Spiel „noch attraktiver und fairer“ machen, heißt es in einer Mitteilung. Zu den wichtigsten Änderungen gehört, dass die Seitenwahl vor dem Spielbeginn eigentlich keine mehr ist. Der Kapitän der Mannschaft, die den Münzwurf gewinnt, kann zwischen Ballbesitz und Spielfeldseite wählen.

Neu ist zudem, dass auch Trainer und Teamoffizielle auf der Bank Gelb oder Rot sehen können. Zudem muss ein Spieler, der ausgewechselt wird, das Spielfeld über die nächste Begrenzungslinie verlassen, nicht mehr über die Seitenlinie zwischen den Trainerbänken. So soll das „Zeit schinden“ unterbunden werden. Außerdem: Bei Abstößen und Freistößen im eigenen Strafraum muss der Ball den Strafraum nicht verlassen. Auch so will man das Spiel „schneller und flüssiger“ gestalten.

Die umfassendste Regeländerung betrifft dieses Jahr das Handspiel. Neu ist zunächst: Wird ein Treffer mit Hand oder Arm erzielt, ist dieser prinzipiell irregulär. Es reicht sogar schon, wenn der Spieler mit Hand oder Arm in Ballbesitz kommt und sich so „einen klaren Vorteil verschafft“, etwa zu einer Torchance kommt - ganz egal, ob das Handspiel absichtlich erfolgte oder nicht. Eine vollständige Übersicht der Regeländerungen findet sich hier auf der offiziellen DFB-Seite.

Podcast zum Spiel:

Lesen Sie hier: Unser Spieltagsblog zur Partie

Vom Tag der Pressekonferenz bis zum Tag nach dem Spiel halten wir Sie hier auf dem Laufenden rund um die Partie des VfB Stuttgart.




Unsere Empfehlung für Sie