VfB Stuttgart empfängt den FC Erzgebirge Aue Alles Wissenswerte zum Duell mit den Veilchen

Von  

Für den VfB Stuttgart steht das vierte Spiel innerhalb von elf Tagen an. Am Samstag geht es gegen den FC Erzgebirge Aue. Wir haben alles Wissenswerte rund um die Partie zusammengefasst.

Szene aus dem Hinspiel – die Partie im „Schacht“, dem Stadion in Aue, endete torlos. Foto: Baumann
Szene aus dem Hinspiel – die Partie im „Schacht“, dem Stadion in Aue, endete torlos. Foto: Baumann

Stuttgart - Der Spielplan gönnt dem VfB weiterhin keine Atempause. Das vierte Spiel innerhalb von elf Tagen steht an, zu Gast in der Stuttgarter Arena ist der FC Erzgebirge Aue. Die „Veilchen“, wie sie aufgrund ihrer lilafarbenen Trikots auch genannt werden, sind Tabellensechster und unter Trainer Dirk Schuster nur schwer zu knacken.

Anpfiff: Samstag , 13 Uhr. Hier gibt es den VfB-Liveticker

Schiedsrichterin: Rene Rohde (Rostock)

Assistenten: Florian Lechner, Viatcheslav Paltchikov (Seitenlinie), Timo Klein (Vierter Offizieller), Lasse Koslowski (VAR)

Aus unserem Plus-Angebot: Interview mit Aue-Trainer Dirk Schuster

Wetter: Der Himmel wird nur teilweise bedeckt sein bei vergleichsweise warmen neun Grad. Die Regenwahrscheinlichkeit liegt bei nur 10 Prozent.

Unterstützung: Bisher wurden 50 000 Karten für die Partie abgesetzt.

Pressekonferenz des VfB im Video:

Zitat zum Spiel: „Aue ist ein Gegner, den man sehr ernst nehmen muss. Und das werden wir auch tun.“ (VfB-Trainer Pellegrino Matarazzo)

Lesen Sie hier: Der FC Schalke des Ostens

Offizieller Hashtag: #VfBAUE

Übertragung: Die Partie ist wie alle Zweitligaspiele live nur beim Bezahlsender „Sky“ zu sehen. Lesen Sie hier, welche Bars und Kneipen in Stuttgart die Spiele des VfB zeigen.

Ehemalige: Im Kader der „Veilchen“ steht ein Spieler, der auch schon für den VfB aktiv war: Nicolas Sessa. Der Mittelfeldspieler hat aber bei Aue keine tragende Rolle inne, er hat bisher nur einen Einsatz in dieser Saison vorzuweisen – und zwar exakt eine Minute lang. Sessa wurde am 15. Spieltag in der 89. Minute eingewechselt.

Statistik: Bisher gab es erst drei Aufeinandertreffen in Pflichtspielen, allesamt fanden diese in der 2. Bundesliga statt. Der VfB gewann zwei Partien bei einem Remis und einem Torverhältnis von 7:0. Im Hinspiel (0:0) war einiges los – wenn auch keine Tore fielen, sorgten sowohl Tim Walters Schiedsrichterschelte als auch die zumindest diskutable Ampelkarte für Borna Sosa für viel Wirbel im Nachgang.

In unserem Datencenter finden Sie Echtzeit-Statistiken rund um die VfB-Spiele.

Podcast zum Spiel

Lesen Sie hier: Unser Spieltagsblog rund um die Partie

Auch am Spieltag bieten wir eine Fülle von Stücken rund um die Partie – so etwa den Liveticker oder die Einzelkritik nach der Begegnung.