VfB Stuttgart gegen Eintracht Frankfurt Presse lobt „Minimalistenfußball“ des Tayfun Korkut

Von red 

Dreimal in Folge hat der VfB Stuttgart zuletzt in der Fußball-Bundesliga mit 1:0 gewonnen – und punktet so weiter im Kampf gegen den Abstieg. Auch der Presse bleibt die positive Tendenz nicht verborgen.

Wird auch von der Presse gefeiert: Tayfun Korkut, Trainer des VfB Stuttgart Foto: dpa 13 Bilder
Wird auch von der Presse gefeiert: Tayfun Korkut, Trainer des VfB Stuttgart Foto: dpa

Stuttgart - Der VfB Stuttgart verschafft sich weiter Luft im Bundesliga-Abstiegskampf. Mit dem 1:0-Erfolg gegen Eintracht Frankfurt untermauerte das Team von Trainer Tayfun Korkut den positiven Trend der letzten Partien und hast nun 30 Punkte auf der Habenseite.

Dabei feierten die Schwaben den gar dritten 1:0-Sieg in Folge – keine Alltäglichkeit, zumal die Defensive um Benjamin Pavard und Timo Baumgartl über die vollen 90 Minuten zu glänzen wusste. Auch der hiesigen Presselandschaft bleiben die jüngsten sportlichen Entwicklungen am Neckar nicht verborgen.

Wir fassen die Schlagzeilen des Wochenendes mit Blick auf die VfB-Partie gegen Franfurt zusammen.

Sport1:

Vor drei Wochen noch verteufelt, jetzt euphorisch gefeiert: Beim VfB Stuttgart ist die Welt trotz Minimalistenfußball wieder in Ordnung - dank Tayfun Korkut. Der 43-Jährige, der bei seiner Amtsübernahme am 29. Januar heftig angefeindet wurde, hat es in kurzer Zeit geschafft, die Stimmung bei den Schwaben komplett zu drehen.

SWR:

Unter dem neuen Trainer Tayfun Korkut brennt der VfB Stuttgart kein Spektakel ab, spielt aber brutal effizient. Vier Spiele, jeweils ein erzielter Treffer und zehn Punkte - so die beeindruckenden Zahlen, die den jüngsten Aufwärtstrend belegen.

Das Erfolgsmuster ist dabei immer das gleiche: Der VfB erzielte zuletzt stets ein frühes Tor, nutzte aber weitere Chancen nicht. Im Laufe der zweiten Halbzeit wechselte Korkut dann einen zusätzlichen Defensivspieler ein und ließ seine Elf fast nur noch kontern. Dabei will er die Spieler angesichts seines späten Einstiegs und wegen der Drucksituation im Abstiegskampf nicht mit zu viel Taktik überfordern. Die Bilanz gibt ihm Recht.

Bild:

Der Stuttgart-Lauf geht weiter. Das 1:0 gegen Frankfurt ist der dritte Sieg in Folge. Für Trainer Tayfun Korkut (43) ein Traumstart: Vier Spiele, zehn Punkte, ungeschlagen – und die akute Abstiegsangst ist blitzschnell futsch. Korkut super-gut! Zehn Punkte gegen den Fan-Frost!

Beim ersten Training vor 27 Tagen standen 300 Fans schweigend am Platz. Selten wurde ein neuer Trainer emotionsloser empfangen als Korkut beim VfB, im Netz gab es Anfeindungen gegen ihn. Mit dem Erfolg taut das Verhältnis langsam auf.

Welt:

Der VfB Stuttgart hat einen weiteren Schritt zum Klassenverbleib in der Fußball-Bundesliga gemacht. Der Aufsteiger gewann am Samstag in einem schwachen Spiel gegen den Europapokal-Anwärter Eintracht Frankfurt verdient mit 1:0 (1:0) und bleibt mit seinem neuen Trainer Tayfun Korkut ungeschlagen. Aus vier Spielen unter dem 43-Jährigen holten die Schwaben zehn Punkte und können im Abstiegskampf etwas durchatmen.

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle