VfB Stuttgart gegen FC Ingolstadt VfB gewinnt 1:0

Jubel und Erleichterung. Der Vfb Stuttgart steht nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Foto: dpa 10 Bilder
Jubel und Erleichterung. Der Vfb Stuttgart steht nicht mehr auf einem Abstiegsplatz. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart hat seine negative Heimserie beendet. Am neunten Spieltag gewannen die Schwaben 1:0 gegen den FC Ingolstadt. Torschütze war Daniel Didavi.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat seine schwarze Heimserie beendet und einen Nichtabstiegsrang erobert.

Die Schwaben setzten sich am Sonntag zum Abschluss des neunten Spieltags mit einem Tor von Daniel Didavi (59. Minute) aus Abseitsposition mit 1:0 (0:0) gegen den Aufsteiger FC Ingolstadt durch. Für die Stuttgarter war es der erste Sieg nach zuvor vier Niederlagen in Serie vor eigenem Publikum, für den Neuling in der Fußball-Bundesliga dagegen die erste Niederlage auf gegnerischem Platz.

In der vierten Minute hatte VfB-Keeper Przemyslaw Tyton die Hausherren mit einem gehaltenen Elfmeter gegen Mathew Leckie (4.) vor einem Rückstand bewahrt. In den Schlussminuten sah VfB-Profi Serey Dié die Gelb-Rote Karte.

 

Das ganze Spiel gegen den FC Ingolstadt gibt es hier zum Nachlesen.




Unsere Empfehlung für Sie