VfB Stuttgart gegen Greuther Fürth So liefen die letzten zehn Duelle

Von Tobias Weißert 

Gelbe Karten, Platzverweise, verschossene Elfmeter und einer der schnellsten Doppelpacks einer Karriere – die letzten zehn Duelle zwischen dem VfB Stuttgart und dem Greuther Fürth haben einiges zu bieten. Kommen Sie mit auf eine kleine Zeitreise.

Wenn diese Beiden sich treffen, dürfen die Unparteiischen ihre Karten nicht vergessen. Insgesamt 46 Mal mussten die Schiedsrichter  in insgesamt zwölf Spielen (alle Wettbewerbe) in ihre Hosentasche greifen (Symbolbild). Foto: Imago sportfotodienst 11 Bilder
Wenn diese Beiden sich treffen, dürfen die Unparteiischen ihre Karten nicht vergessen. Insgesamt 46 Mal mussten die Schiedsrichter in insgesamt zwölf Spielen (alle Wettbewerbe) in ihre Hosentasche greifen (Symbolbild). Foto: Imago sportfotodienst

Stuttgart - An den 3. Oktober des Jahres 2016 werden sich viele VfB-Fans noch lange erinnern: Carlos Mane traf in seinem ersten Spiel für die Stuttgarter innerhalb von vier Minuten doppelt – und brachte die Hausherren damit auf Kurs. Auch Benjamin Pavard traf noch und schielte schon damals mit seinem Jubel nach ganz oben. Beide werden an diesem Samstag, wenn der Fußball-Zweitligist bei der SpVgg Greuther Fürth antritt, nicht mehr mit von der Partie sein.

Lesen Sie hier: Das weiß-rote Lazarett lichtet sich

Übrigens: Wenn man der Statistik Glauben schenken darf, wird der VfB in Franken nicht treffen. Schließlich gab es den bisherigen sieben Zweitligaduellen noch kein Tor für die jeweilige Auswärtsmannschaft. Eins hingegen ist sicher: Mit Gelben und auch Roten Karten kann in der Partie gerechnet werden. 43 Gelbe und drei Rote Karten gab es in den zwölf Aufeinandertreffen der beiden Teams bisher.

Vor dem nächsten Duell der beiden Clubs haben wir in der Bildergalerie auf die letzten zehn Duelle geblickt. Kommen Sie mit auf eine kleine Zeitreise.