VfB Stuttgart gegen Hannover 96 „Keinen Bock mehr auf VfB“

Von red 

Das Unentschieden im Duell der Aufsteiger VfB Stuttgart gegen Hannover 96 hilft beiden Teams. Dennoch äußern sich viele Fans der Roten im Netz enttäuscht – und warnen vor Selbstzufriedenheit.

Die Spieler des VfB Stuttgart zeigten sich nach dem Spiel gegen Hannover enttäuscht – auch die Fans im Netz sind nicht begeistert. Foto: Pressefoto Baumann 16 Bilder
Die Spieler des VfB Stuttgart zeigten sich nach dem Spiel gegen Hannover enttäuscht – auch die Fans im Netz sind nicht begeistert. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Den Fans des VfB Stuttgart blieb der Jubel im Halse stecken, als Niclas Füllkrug am Samstag noch das Ausgleichstor für Hannover 96 erzielte. Bis kurz vor Schluss, bis zur 91. Minute, sah im Duell der Aufsteiger VfB Stuttgart gegen Hannover 96 alles nach dem nächsten Heimsieg für die Schwaben aus. Entsprechend enttäuscht zeigten sich die VfB-Akteure nach dem Schlusspfiff – und interpretierten das Remis als eine gefühlte Niederlage. Auch die 57.000 Fans im Stadion hatten sich mehr versprochen.

Im Netz ist die Enttäuschung bei den Fans nicht geringer. Viele VfB-Fans kritisieren vor allem die Mentalität der Elf von Trainer Tayfun Korkut. „Mit dieser in der eigenen Selbstzufriedenheit und Bequemlichkeit ersaufenden Truppe wird mir Angst und Bange vor der kommenden Saison“, konstatiert beispielsweise ein User im Kurznachrichtendienst Twitter.

Das Echo: Die zuletzt erfolgsverwöhnte Schwaben-Elf hat ein Mentalitätsproblem.

Für wenig Erheiterung bei den Hannoveranern sorgte der Spruch „Game Over, Hannover“ auf der Anzeigentafel des VfB Stuttgart:

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle