VfB Stuttgart gegen Holstein Kiel Was lässt sich Tim Walter gegen seinen Ex-Verein einfallen?

Der VfB Stuttgart trifft am Sonntag auf Holstein Kiel. Wir werfen einen Blick auf die mögliche Aufstellung von Trainer Tim Walter, der gegen seinen Ex-Club den Ausfall von Daniel Didavi kompensieren muss.

Tim Walter will mit dem VfB Stuttgart im Spiel gegen Holstein Kiel zurück in die Erfolgsspur. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler 12 Bilder
Tim Walter will mit dem VfB Stuttgart im Spiel gegen Holstein Kiel zurück in die Erfolgsspur. Foto: Pressefoto Baumann/Alexander Keppler

Stuttgart - Tim Walter freut sich auf das Wiedersehen mit Holstein Kiel am Sonntag (13.30 Uhr/Liveticker). „Das ist der Club, der mir die Möglichkeit eröffnet hat, als Trainer im Profifußball die ersten Schritte zu unternehmen“, so der Coach des VfB Stuttgart vor dem Aufeinandertreffen mit seinem früheren Arbeitgeber.

Lesen Sie hier: Alles Wissenswerte zum Duell gegen die Hansestädter

Freunde will Walter während der 90 Spielminuten aber nicht kennen: „Da zählen nur die drei Punkte – und die bleiben hier.“ Außer den Langzeitverletzten Marcin Kaminski, Sasa Kalajdzic und Luca Mack muss der VfB-Trainer auf den Mittelfeldspieler Daniel Didavi (Muskelbündelriss) sowie den Linksverteidiger Borna Sosa (Gehirnerschütterung) verzichten, dessen Zustand nach der schweren Gehirnerschütterung Grund zur Sorge bereitet.

Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen im VfB-Spieltagsblog!

Personelle Not hat der Fußball-Zweitligist, der wieder auf den Stürmer Nicolas Gonzalez zurückgreifen kann, aber nicht. Und an der Herangehensweise ändert Walter nach der ersten Saisonniederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden (1:2) und der Länderspielpause ohnehin nichts: viel Ballbesitz – und eine bessere Chancenverwertung sind angesagt. „Wehen Wiesbaden hat uns kein Bein gestellt, wir haben uns selber ein Bein gestellt“, sagt Walter.

In unserer Bildergalerie sehen Sie die voraussichtliche Aufstellung des VfB Stuttgart im Spiel gegen Holstein Kiel. Klicken Sie sich durch!