Der VfB Stuttgart hat beim ersten Saisonspiel gegen RB Leipzig einen Punkt ergattert. Gesprächsthema bleibt die Baustellenromantik in der Mercedes-Benz-Arena. Wir zeigen Eindrücke.

RB Leipzig versuchte die Mauer verzweifelt einzureißen, doch die Dichtung der VfB-Abwehr hielt wie eine Eins. Apropos eins. Vor allem dank Betonmischer Florian Müller blieb es zum Saisonauftakt in der Mercedes-Benz-Arena bei einem 1:1.

Die Gäste aus Leipzig gingen in der 8. Minute durch Christopher Nkunku früh in Führung. Der VfB legte Mitte der ersten Hälfte seinen Respekt immer mehr ab und kam selbst zu Chancen. Eine davon nutzte Naouirou Ahamada in der 31. Minute mit einem schönen Tor zum 1:1.

Spezielle Atmosphäre

In der zweiten Hälfte wurde RB immer druckvoller, doch Florian Müller hatte einen Sahnetag erwischte und vereitelte eine Chance nach der anderen. So blieb es am Ende beim Unentschieden, mit dem vor allem die Stuttgarter sehr zufrieden waren.

Für eine spezielle Atmosphäre sorgte dabei auch die Baustellenromantik in der Heimspielstätte des VfB. Der Abriss-Charme ist derzeit ein beliebtes Fotomotiv. Wir haben einige Schnappschüsse in unserer Bildergalerie gesammelt. Viel Spaß beim Durchklicken.