VfB Stuttgart gegen RB Leipzig Timo Werner könnte heikler Empfang bevorstehen

Von mrz 

Wie wird Timo Werner bei seinem ersten Auftritt in Stuttgart im Trikot von RB Leipzig empfangen? VfB-Trainer Tayfun Korkut hofft dabei auf die Stuttgarter Fans.

Timo Werner kehrt mit RB Leipzig nach Stuttgart zurück. Foto: AP
Timo Werner kehrt mit RB Leipzig nach Stuttgart zurück. Foto: AP

Stuttgart - Timo Werner hat seit einer Schwalbe im Trikot von RB Leipzig bei vielen Fans in Deutschland einen schweren Stand, wurde in der Vergangenheit regelmäßig in fremden Stadion beleidigt – und kehrt nun erstmals im Trikot der Leipziger nach Stuttgart zurück. Dorthin also, wo Timo Werner nicht nur als Mensch, sondern auch als Fußballer, großgeworden ist. Der im Stuttgarter Stadtbezirk Bad Cannstatt geborene Werner wechselte als F-Jugendlicher vom TSV Steinhaldenfeld zum VfB Stuttgart und spielte dort bis Sommer 2016.

Bereits Anfang September lief Timo Werner schon einmal in der Stuttgarter Mercedes-Benz-Arena auf. Damals allerdings im Trikot der Deutschen Nationalmannschaft. Mit Spannung war der damalige Auftritt erwartet worden. Beim Länderspiel gegen Norwegen hatten unter anderen Bundestrainer Jogi Löw und Nationalspieler Antonio Rüdiger an das Stuttgarter Publikum appelliert. Und die Fans hatten verstanden, empfingen Timo Werner mit viel Respekt und ließen ihm im Rahmen des 6:0-Erfolgs (Werner steuerte zwei Treffer bei) sogar Timo-Werner-Sprechchöre zuteil werden.

Wie empfangen die VfB-Fans Timo Werner?

Und jetzt? Sicher ist vor dem Spiel des VfB Stuttgart gegen RB Leipzig am Sonntag (15.30 Uhr) nur, dass Sprechchöre für den wendigen Angreifer aus der Stuttgarter Ecke ausbleiben werden. Die große Frage aber lautet: Wie wird Timo Werner von den VfB-Fans empfangen? Freundlich? Still? Oder doch mit Beleidigungen?

VfB-Trainer Tayfun Korkut appellierte am Freitag an die eigenen Zuschauer, sagte bei der Pressekonferenz vor dem Spiel: „Er ist ein Stuttgarter Junge. Das sollte man immer im Hinterkopf haben, wenn so ein Spieler hier wieder auftaucht. Sei es in der Stadt oder auch im Stadion. Da glaube ich aber auch, dass genügend Sensibilität im Umfeld besteht.“

Timo Werner selbst freut sich auf die Rückkehr nach Stuttgart, sagte am Freitag: „Natürlich freue ich mich, in Stuttgart spielen zu können. Der VfB ist ein besonderer Verein für mich, bei dem ich eine wichtige Zeit verbracht habe. Es werden viele Freunde und meine Familie da sein.“

Sicher ist: Alle werden genau beobachten, wie die VfB-Fans den aufstrebenden Angreifer empfangen.

Ob sich die Fans daran erinnern, wie groß die Aufregung über die üblen Beschimpfungen der Kölner Vorsänger gegen VfB-Torhüter Ron-Robert Zieler war?

VfB Stuttgart - Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle