VfB Stuttgart Gegner in der zweiten Runde des DFB-Pokals steht fest

Der VfB Stuttgart steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Foto: dpa/Marius Becker
Der VfB Stuttgart steht in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Foto: dpa/Marius Becker

Nach dem 1:0-Erfolg beim FC Hansa Rostock steht der VfB Stuttgart in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Jetzt steht fest, auf welchen Gegner das Team von Pellegrino Matarazzo dort treffen wird.

Digital Unit: Christian Pavlic (pavl)

Stuttgart - An diesem Sonntag wurde die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal ausgelost. Nach dem 1:0-Erfolg beim FC Hansa Rostock Mitte September erfuhr somit auch der VfB Stuttgart, mit welchem Gegner man es kurz vor Weihnachten (22./23. Dezember) zu tun bekommen wird.

Verfolgen Sie alle aktuellen Entwicklungen in unserem VfB-Newsblog!

Aufgrund der Corona-Situation wurde die Auslosung im ARD-Studio in Köln und nicht – wie zuletzt üblich – im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund durchgeführt. Ex-Nationalspielerin Inka Grings fungierte dabei als Losfee – und bescherte dem Verein mit dem Brustring ein Heimspiel gegen den SC Freiburg.

Sven Mislintat freut sich auf die Pokalpartie

Für den schwäbischen Aufsteiger bietet sich so die Chance auf Revanche gegen den Liga-Konkurrenten aus dem Breisgau. Am ersten Spieltag hatte der VfB gegen das Team von Trainer Christian Streich knapp mit 2:3 das Nachsehen.

„Wir freuen uns, dass wir seit sehr langer Zeit wieder ein Heimspiel im DFB-Pokal haben“, so VfB-Sportdirektor Sven Mislintat auf der vereinseigenen Homepage. „Uns erwartet gegen den SC Freiburg eine interessante und spannende Aufgabe. Wir werden alles daransetzen, ein besseres Ergebnis zu erzielen als am ersten Bundesligaspieltag.“

Alle Zweitrunden-Begegnungen im Überblick:

VfB Stuttgart – SC Freiburg

SSV Ulm 1846 – FC Schalke 04

Rot-Weiss Essen – Fortuna Düsseldorf

SV Elversberg – Borussia Mönchengladbach

SV Wehen Wiesbaden – Jahn Regensburg

Dynamo Dresden – SV Darmstadt 98

1. FC Union Berlin – SC Paderborn

Eintracht Braunschweig – Borussia Dortmund

Bayer Leverkusen – Eintracht Frankfurt

Hannover 96 – Werder Bremen

1. FC Köln – VfL Osnabrück

1. FSV Mainz 05 – VfL Bochum

Holstein Kiel – FC Bayern München

FC Augsburg – RB Leipzig

TSG Hoffenheim – SpVgg Greuther Fürth

VfL Wolfsburg – SV Sandhausen




Unsere Empfehlung für Sie