VfB Stuttgart Hannes Wolf über die Bedeutung der Ausgliederung

Von Markus Merz 

Beim VfB Stuttgart steuert alles auf die Entscheidung der Mitglieder über die Ausgliederung zu. Jetzt hat sich der Trainer Hannes Wolf zu dem komplexen Thema geäußert – und auch über Simon Terodde gesprochen.

VfB-Trainer Hannes Wolf verfolgt das Testspiel des Aufsteigers in Ilshofen. Foto: Pressefoto Baumann 8 Bilder
VfB-Trainer Hannes Wolf verfolgt das Testspiel des Aufsteigers in Ilshofen. Foto: Pressefoto Baumann

Ilshofen - Der VfB Stuttgart befindet sich auf den letzten Metern einer langen und erfolgreichen Saison. Da kann dem Trainer Hannes Wolf auch die 2:4-Niederlage bei einem lockeren Testspiel gegen eine Hohenlohe-Auswahl nicht die Laune verderben. Braun gebrannt und sichtlich fröhlich genoss er den Ausflug in die Region.

Ähnlich entspannt soll es am Dienstag auch zu Ende gehen, wenn der VfB ein letztes Testspiel für diese Saison in Biberach bestreitet. Vor allem eins steht dann über allem. Niemand soll sich mehr verletzen. „Unsere Zielsetzung ist, gesund zu bleiben“, sagte Hannes Wolf am Sonntag.

Sieben Tage nach dem endgültig gelungenen Wiederaufstieg in Liga eins, genoss der VfB-Trainer immer noch das Erreichte: „Es fühlt sich weiterhin gut an. Das kann uns jetzt niemand mehr nehmen.“

Sicher ist seit Freitag auch, dass Simon Terodde beim VfB Stuttgart bleibt. Ob der gemeinsame Urlaub mit der Mannschaft auf Ibiza dazu seinen Teil beigetragen hat? Hannes Wolf jedenfalls sagt, er habe sich rausgehalten: „Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn nicht überreden werde. Das war seine Entscheidung. Dafür ist es nun umso schöner, dass er bleibt. Das alles ist auch eine riesige Wertschätzung für seine Entwicklung. Der VfB hat um ihn gekämpft. Gut, dass es jetzt so ist.“

Schindelmaiser tüftelt am Kader für die kommende Saison

Nicht beim Testspiel in Ilshofen dabei war Sportvorstand Jan Schindelmeiser, der schon am Kader für die kommende Saison tüftelt. „Wir werden sehen, was realisierbar ist. Jan ist da federführend. Ich vertraue ihm“, sagte Hannes Wolf.

Entscheidend für die Möglichkeiten des VfB auf dem Transfermarkt, wird auch die Abstimmung der Mitglieder am Donnerstag sein, ob es zur Ausgliederung kommt - oder nicht. Hannes Wolf, der sich zu diesem Thema zuletzt eher zurückgehalten hatte, sagte am Sonntag: „Die Ausgliederung ist uns überhaupt nicht egal. Die Ansprüche in Stuttgart sind riesig. Wenn wir diesen gewachsen sein wollen, müssen wir die Weichen für die Zukunft stellen. Egal ist uns das auf keinen Fall.“

Die Mannschaft und das Trainerteam werden am Donnerstag vor Ort sein, das bestätigte der VfB-Trainer: „Wir kommen und wir werden das unterstützen.“

VfB-Präsident Wolfgang Dietrich war Ende April zu Gast im Newsroom des Pressehauses. Im Video nimmt er Stellung zum Thema Ausgliederung:




Unsere Empfehlung für Sie