VfB Stuttgart II steht vor dem Aus Viele Fans sind enttäuscht von den Plänen

Sportvorstand Michael Reschke setzt nicht mehr auf die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth
Sportvorstand Michael Reschke setzt nicht mehr auf die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart soll abgemeldet werden. Viele Fans kritisieren das Vorhaben von Sportvorstand Michael Reschke, andere zeigen dafür aber auch Verständnis.

Stuttgart - Die Nachricht kam für viele VfB-Fans überraschend: Sportvorstand Michael Reschke hat beschlossen, die zweite Mannschaft des VfB Stuttgart nach dieser Saison vom Spielbetrieb abzumelden. Das letzte Wort ist zwar noch nicht gesprochen, denn Präsident Wolfgang Dietrich soll momentan noch das Für und Wider abwägen. Doch in den sozialen Medien wird schon wild diskutiert.

Der Großteil der Fans zeigt sich enttäuscht von der Entscheidung des Sportvorstands. Einige von ihnen verstehen die Welt nicht mehr. Vor allem, weil es für die zweite Mannschaft des VfB unter Trainer Andreas Hinkel gerade so gut läuft:

Manche trauern nach dieser Entwicklung dem vorherigen Sportvorstand Jan Schindelmeiser hinterher:

Andere Twitter-Nutzer sind der Meinung, dass sich die Fans, die nie zu den Spielen der zweiten Mannschaft gegangen sind, jetzt auch nicht beschweren dürfen:

Es gibt aber auch VfB-Fans, die Verständnis für die Richtung haben, die Michael Reschke einschlagen will:

VfB Stuttgart II - Regionalliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle




Unsere Empfehlung für Sie