VfB Stuttgart Michael Reschke denkt über Winter-Verstärkungen nach

Von red/dpa 

Michael Reschke denkt über Winter-Verstärkungen für den abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligist nach. Zu Jürgen Klinsmann wurde der VfB-Vorstand in einem Interview einer großen Boulevard-Zeitung auch befragt.

Michael Reschke denkt über Winter-Verstärkungen für den VfB Stuttgart nach. Foto: dpa
Michael Reschke denkt über Winter-Verstärkungen für den VfB Stuttgart nach. Foto: dpa

Stuttgart - Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart denkt über Verstärkungen in den Winterpause nach. „Diese Überlegungen gibt es“, sagte VfB-Vorstand Michael Reschke der „Bild“ (Donnerstag). „Wir sondieren ja ständig den Markt und werden uns nach dem letzten Vorrundenspiel zusammensetzen, um zu entscheiden, ob wir etwas tun oder nicht.“ Die Stuttgarter hatten im Sommer für mehr als 30 Millionen Euro neue Spieler verpflichtet, liegen aber trotzdem auf dem letzten Platz der Bundesliga.

Keine Äußerungen zu Jürgen Klinsmann

Zu den Gerüchten um Jürgen Klinsmann wollte sich Reschke nicht konkret äußern. Er witzelte lediglich: „Seine Tore könnten wir brauchen.“ In Stuttgart wurde zuletzt spekuliert, der ehemalige VfB-Spieler könnte im Club eine Führungsaufgabe anstreben.