VfB Stuttgart Santiago Ascacibar in die argentinische Nationalelf berufen

Darf sich über die Berufung in die argentinische Nationalelf freuen: Santiago Ascacibar. Foto: Pressefoto Baumann
Darf sich über die Berufung in die argentinische Nationalelf freuen: Santiago Ascacibar. Foto: Pressefoto Baumann

Gute Nachrichten für Stuttgarts Mittelfeld-Star Santiago Ascacibar: Interimscoach Lionel Scaloni hat den 21-Jährigen in die Nationalelf berufen. Ascacibar hat bislang noch kein Länderspiel bestritten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Buenos Aires - Santiago Ascacibar von Bundesligist VfB Stuttgart ist die argentinische Nationalmannschaft berufen worden. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler hat noch kein Länderspiel bestritten.

Beim VfB Stuttgart ist der Argentinier längst eine wichtige Säule der Mannschaft, in den argentinischen WM-Kader hatte er es – genau wie Teamkollege Emiliano Insua – jedoch nicht geschafft.

Messi nicht berufen

Der fünfmalige Weltfußballer Lionel Messi (31) nimmt sich eine kleine Auszeit von der argentinischen Nationalmannschaft. Laut argentinischer Medien habe der neue Kapitän des FC Barcelona Interimscoach Lionel Scaloni gebeten, für die vier restlichen Testspiele des Jahres nicht berufen zu werden.

Auch Aguero und Di Maria nicht dabei

In den Länderspielen gegen Guatemala am 7. September in Los Angeles und vier Tage später gegen Kolumbien in New Jersey verzichtet Scaloni neben Messi auch auf Sergio Aguero (Manchester City), Angel Di Maria (Paris St. Germain) und Gonzalo Higuain (AC Mailand).

Der zweimalige Weltmeister Argentinien war bei der WM in Russland im Achtelfinale am späteren Titelträger Frankreich (3:4) gescheitert. Ex-Nationalspieler Scaloni löste danach Nationaltrainer Jorge Sampaoli ab. Scaloni übernahm die Aufgabe bis Jahresende.




Unsere Empfehlung für Sie