VfB Stuttgart Schmidt soll Jugendchef werden

Robin Dutt ordnet das Management neu. Foto: dpa
Robin Dutt ordnet das Management neu. Foto: dpa

Der VfB Stuttgart stellt sich im Nachwuchsbereich neu auf.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart ist momentan im Umbruch – nicht nur was die Zusammenstellung der Mannschaft für die neue Saison betrifft, sondern auch im Management, wo einige Weichen neu gestellt werden: strukturell und personell. Fest steht, dass Peer Jaekel den Posten des Kaderplaners übernimmt. Der Sportvorstand Robin Dutt kennt den 33-Jährigen aus gemeinsamen Zeiten bei Werder Bremen. Jaekel wird dabei Hand in Hand mit Alexander Schmidt (47) arbeiten, der bisher schon in der VfB-Scoutingabteilung tätig ist und künftig auch noch die Rolle des Nachwuchskoordinators übernehmen soll.

Damit tritt Schmidt die Nachfolge von Rainer Adrion (62) an, der im Sommer ausscheidet. Bevor Schmidt vor einem Jahr nach Stuttgart wechselte, war er Trainer – allerdings mit bescheidenem Erfolg zuerst beim Zweitligisten 1860 München und anschließend bis November 2014 beim damaligen Drittligisten Jahn Regensburg. Beim VfB soll er nun dafür sorgen, dass die Talentförderung wieder effektiver wird.




Unsere Empfehlung für Sie