VfB Stuttgart So läuft das Quarantäne-Trainingslager

Der VfB Stuttgart reist ins Quarantäne-Trainingslager. In unserer Bildergalerie zeigen wir die Aufenthaltsorte aller 18 Bundesligisten. Foto: Pressefoto Baumann 19 Bilder
Der VfB Stuttgart reist ins Quarantäne-Trainingslager. In unserer Bildergalerie zeigen wir die Aufenthaltsorte aller 18 Bundesligisten. Foto: Pressefoto Baumann

An diesem Mittwoch bezieht der VfB Stuttgart sein Quarantäne-Trainingslager in Stuttgart-Degerloch. Dort gelten aufgrund der Coronapandemie noch einmal verschärfte Bedingungen.

Digital Unit: Philipp Maisel (pma)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Nacht auf Mittwoch war die letzte, die die Profis des VfB Stuttgart zu Hause verbracht haben. Zumindest vorerst. Denn am Nachmittag wird sich der VfB-Tross bis zum 22. Mai in Quasi-Quarantäne ins Waldhotel in Stuttgart-Degerloch begeben.

Dort werden die Mannschaft und das Funktionsteam ohne Kontakt zu Menschen außerhalb des eigenen Zirkels bleiben, bis die beiden noch ausstehenden Bundesligaspiele gegen Borussia Mönchengladbach (Samstag, 15.30 Uhr, Liveticker) und Arminia Bielefeld (22. Mai, 15.30 Uhr, Liveticker) absolviert sind. Dies wurde alles so von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) vorgegeben, um den Spielbetrieb auf der Zielgeraden der Saison möglichst nicht mehr zu gefährden.

Jetzt vier Wochen kostenfrei testen: Das MeinVfB+ Abo

Beim VfB gibt man sich angesichts des Szenarios entspannt. Schließlich sind die Spieler die Sicherheitsmaßnahmen von vergangenen Trainingslagern gewohnt. „Wir tragen die Entscheidung der DFL mit, denn auch wir setzen alles dran, die Saison im Zeitplan zu Ende zu spielen“, sagt Sportdirektor Sven Mislintat. Getreu dem Motto: „Am Ende dieser außergewöhnlichen Saison stehen wir das auch noch zusammen durch.“

Lesen Sie hier: Unser VfB-Newsblog

Die täglichen Schnelltests sowie die zwei PCR-Tests für alle innerhalb der Blase kennen die Spieler schon seit Monaten. Das Prozedere ähnelt dem Saisonfinale der vergangenen Spielzeit. Damals quartierte sich der VfB-Tross im Schlosshotel Monrepos vor den Toren Ludwigsburgs ein.

Warum man nicht noch einmal diesen Standort für die Quarantäne-Zeit wählte, hat womöglich viel mit ein wenig Aberglauben zu tun. „Wir hatten im vergangenen Frühjahr nach dem Lockdown einen schlechten Restart mit den Niederlagen in Wiesbaden und Kiel – und wollten daher diesmal eine andere Alternative“, sagt Pellegrino Matarazzo. So fiel die Entscheidung für Degerloch und gegen Ludwigsburg, obwohl sich der VfB dort bestens umsorgt gefühlt hatte.

Aus unserem Plus-Angebot: Wahlkampf ja, Lagerkampf nein

Trainiert wird weiter wie üblich auf dem Vereinsgelände. Um einen Lagerkoller zu vermeiden, wurde im Waldhotel eine „Players Lounge“ eingerichtet, wo sich die Spieler die Zeit vertreiben können, etwa mit Konsolenspielen und Tischtennis. Auch ein Tennisplatz steht zur Nutzung zur Verfügung. Nach den beiden letzten Saisonspielen wird sich der Kader in alle Himmelsrichtungen zerstreuen – Urlaub und Abschalten nach einer langen Saison ohne Winterpause sind angesagt. Erst Anfang Juli will der VfB seinen Kader wieder zusammenziehen, um in die Vorbereitung auf die kommende Runde zu starten.




Unsere Empfehlung für Sie