VfB Stuttgart Vorverkauf für KSC- und Dresden-Heimspiel startet

Von Markus Merz 

Wann gibt es Karten für die Partien des VfB Stuttgart gegen Dynamo Dresden, den Karlsruher SC, Union Berlin – oder die letzten beiden Heimspiele? Wir sagen es Ihnen.

Karten für die kommenden Heimspiele (wie beispielsweise gegen den Karlsruher SC) sind beim VfB Stuttgart begehrt. Foto: Pressefoto Baumann
Karten für die kommenden Heimspiele (wie beispielsweise gegen den Karlsruher SC) sind beim VfB Stuttgart begehrt. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Beim VfB Stuttgart und den Beteiligten, allen voran den Fans, wächst die Euphorie ob der steigenden Chance, schon nach dieser Saison in die erste Fußball-Bundesliga zurückzukehren. Entsprechend steigt die Nachfrage für die verbleibenden sieben Heimspiele in der Mercedes-Benz-Arena in dieser Saison.

Lesen Sie hier: Schon bald BVB-Trainer? Das sagt Hannes Wolf!

Das Problem dabei: Aktuell sind lediglich Tickets für die kommenden beiden Partien gegen die Traditionsmannschaften des 1. FC Kaiserslautern und des VfL Bochum erhältlich. Für die weiteren Begegnungen mit Dynamo Dresden, dem Karlsruher SC, Union Berlin, Erzgebirge Aue und den Würzburger Kickers gibt es noch keine Karten.

Das Zurückhalten der Vorverkaufsoption für diese fünf Spiele hat einen Grund. Und zwar den, dass der VfB für alle Partien eine überschnittliche hohe Anfrage erwartet.

Das hat zum einen damit zu tun, dass mit Blick auf das Saisonende und die zu erwartetenden Entscheidungen im Aufstiegskampf, viele Fans in der heißen Phase dabei sein wollen. Aber auch mit dem Fakt, dass gerade die Partien gegen Dynamo Dresden, den KSC und Union Berlin besonders attraktiv sind. Zumal bei allen drei Heimspielen eine große Zahl an Gästefans erwartet wird.

Lesen Sie hier: Der VfB macht Freude, aber nicht ohne Ende

Also hat sich der VfB entschieden, den Vorverkauf einzuschränken und zu staffeln. Was dann wie folgt aussieht:

Für die Partien gegen Dynamo Dresden (2. April) und den KSC (9. April, beide sonntags) beginnt der Vorverkauf für Mitglieder am Dienstag, den 21. Februar um 10 Uhr und geht bis zum 13. März. Vom 16. bis zum 27. März gibt es dann die Möglichkeit für Dauerkartenbesitzer, weitere Karten zu erwerben. Erst danach würden verbleibende Tickets in den freien Verkauf gehen – womit in beiden Fällen aber nicht gerechnet wird, da beide Spiele schon vorzeitig ausverkauft sein dürften.

Was die Spiele gegen Union Berlin, Erzgebirge Aue und die Würzburger Kickers angeht, beginnt der Mitglieder-Vorverkauf am 30. März und geht bis zum 3. April. Ab dem 4. April gehen die Tickets dann in den freien Verkauf. Auch hier wird (sofern der VfB dann noch im Aufstiegsrennen ist) zügig damit gerechnet, dass es heißt: „Ausverkauft!“

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle