VfB Stuttgart Torhüter Fabian Bredlow kommt vom 1. FC Nürnberg

Vergangene Zeiten: Der neue VfB-Keeper Fabian Bredlow (li.) jubelt beim 1. FC Nürnberg Foto: dpa
Vergangene Zeiten: Der neue VfB-Keeper Fabian Bredlow (li.) jubelt beim 1. FC Nürnberg Foto: dpa

Der VfB Stuttgart hat mit Fabian Bredlow vom Zweitliga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg einen neuen Torhüter gefunden – aber ist der 24-Jährige auch die neue Nummer eins?

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat den Torhüter Fabian Bredlow (24) vom Zweitliga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg verpflichtet. Bredlow erhält einen Vertrag bis 2022. Der Keeper fehlte beim Trainingsauftakt des Clubs am Donnerstag, um Verhandlungen mit dem VfB führen zu können. Der gebürtige Berliner Bredlow war 2017 vom Drittligisten Hallescher FC nach Nürnberg gewechselt und mit den Franken als Stammkeeper in die Bundesliga aufgestiegen. Im Oberhaus absolvierte er dann 13 Spiele, verlor seinen Platz im Tor nach einigen Patzern aber an den Konkurrenten Christian Mathenia.

Lesen Sie hier: Der VfB schneidet alte Zöpfe ab

Auch beim VfB geht Bredlow dem Vernehmen nach nicht als Nummer eins ins Rennen, der Club aus Cannstatt hält weiter Ausschau nach einem Torwart. Im Gespräch sind weiterhin Gregor Kobel (TSG Hoffenheim), Markus Schubert (Dynamo Dresden) und Marvin Schwäbe (Bröndby Kopenhagen) – der mögliche zweite neue Keeper würde dann mit Bredlow um den Platz zwischen den Pfosten kämpfen. Beim VfB wurden zwei neue Planstellen im Tor frei, da Ron-Robert Zieler (zu Hannover 96) und Alexander Meyer (Jahn Regensburg) den Verein nach dem Abstieg verließen. In Jens Grahl steht dem VfB aktuell noch ein weiterer Keeper zur Verfügung, der dann zumindest um einen Platz im Kader kämpfen wird.

Der neue Keeper Fabian Bredlow freut sich auf seine neue Aufgabe. „Als ich von dem Interesse des VfB gehört habe, war ich sofort Feuer und Flamme. Der VfB ist ein toller Verein mir großen Ambitionen und ich freue mich sehr auf diese Herausforderung“, sagte er. VfB-Sportdirektor Sven Mislintat meinte: „Fabian ist mit dem 1. FC Nürnberg in die Bundesliga aufgestiegen und hat auch in der vergangenen Saison seine Qualität unter Beweis gestellt. Darüber hinaus hat er nach unserer Einschätzung weiteres Entwicklungspotenzial. Fabian geht den Schritt zu uns voller Überzeugung und möchte mit dem VfB erfolgreich sein.“




Unsere Empfehlung für Sie