VfB Stuttgart Trio fehlt beim Start in die Trainingswoche

Von ggp/pma 

Der VfB Stuttgart ist in die Trainingswoche gestartet – allerdings ohne drei Spieler, die auch im wichtigen Duell mit Hannover 96 fehlen könnten.

Hohe Intensität war im VfB-Training am Dienstagvormittag zu beobachten. Foto: Pressefoto Baumann 13 Bilder
Hohe Intensität war im VfB-Training am Dienstagvormittag zu beobachten. Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Nach zwei freien Tagen für die Spieler ist der VfB Stuttgart wieder in den Trainingsbetrieb und damit in die Vorbereitung auf das eminent wichtige Heimspiel gegen Hannover 96 (15.30 Uhr, Liveticker) am Sonntag gestartet. Trainer Markus Weinzierl versammelte seinen Kader um sich, musste aber auf drei Spieler verzichten: Daniel Didavi (Erkältung, steigt frühestens Mittwoch ein), Timo Baumgartl (Folgen einer Gehirnerschütterung, Wiedereinstieg offen) und David Kopacz (arbeitete individuell in der Reha-Welt) standen ihm nicht zur Verfügung. Ob das Trio am Sonntag zur Verfügung steht, wird sich im Verlauf der Trainingswoche zeigen.

Lesen Sie hier: Der Club der Abgehängten

Ebenfalls nicht zur Verfügung stand Andreas Hinkel – allerdings aus einem guten Grund. Der ehemalige Nationalspieler absolviert in dieser Woche seine letzten Prüfungen für den Trainerschein in der Sportschule Hennef. Bei einem positiven Abschluss darf sich Hinkel dann in Kürze FIFA lizensierter Fußball-Lehrer nennen.

In der Einheit legte Weinzierl den Fokus vor allem auf Pass- und Spielformen. Auch auf dem Kleinfeld und in Kleingruppen ging es intensiv zur Sache. Zur Mittagspause steht für die Mannschaft nun der traditionelle Termin in der Stuttgarter Vesperkirche an. Am Nachmittag wird eine weitere, nicht öffentliche Einheit auf dem Trainingsgelände absolviert.

Was noch alles im Training geboten war sehen Sie in der Bildergalerie – klicken Sie sich durch!