VfB Stuttgart und die Relegation Gratis-Spiel für Dauerkartenbesitzer

Von gp 

Der VfB Stuttgart trifft in der Relegation auf den Dritten der zweiten Liga – und für die Fans gibt es eine gute Nachricht: Das Spiel kostet sie nichts extra – sofern sie im Besitz einer Dauerkarte sind.

Ein volles Haus ist auch bei der Relegation des VfB Stuttgart zu erwarten. Foto: Baumann 10 Bilder
Ein volles Haus ist auch bei der Relegation des VfB Stuttgart zu erwarten. Foto: Baumann

Stuttgart - Den 23. Mai (20.30 Uhr) haben sich die Fans des VfB Stuttgart schon länger vorgemerkt. Dann muss ihr Club im Hinspiel gegen den Tabellendritten der zweiten Liga nachsitzen. In der Relegation wird der letzte freie Platz für die Bundesliga ausgespielt. Noch nie trat der VfB in den Ausscheidungsspielen zur zweiten Liga an.

Zweitligisten kassierten ab

Für die Fans mag dies nach der enttäuschenden Saison ein schwacher Trost sein, aber immerhin: Für alle Dauerkartenbesitzer kostet das Hinspiel in der Mercedes-Benz-Arena nicht extra. Sämtliche Saisontickets werden für das 18. Heimspiel gratis freigeschaltet. Alle weiteren Informationen zum Kartenkauf wird der Verein in Kürze mitteilen.

Die DFL hat am Mittwochmittag die exakten Terminierungen der Relegationsspiele bekannt gegeben. Am Donnerstag, den 23. Mai (20.30 Uhr), spielt zunächst der Erstliga-16. gegen den Zweitliga-3. Am Montag, den 27. Mai (ebenfalls 20.30 Uhr), hat der Zweitligist Heimrecht. Zum zweiten Mal werden die Ausscheidungsspiele nur im Bezahlfernsehen übertragen, wie im Bundesliga-TV-Vertrag festgelegt.

Handhabung der Dauerkartenregelung unterschiedlich

In der Vergangenheit handhabten die teilnehmenden Clubs die Dauerkartenregelung für die Relegation unterschiedlich. Während etwa der Hamburger SV oder der VfL Wolfsburg ihren treuesten Fans keine Zusatzkosten auferlegten, kassierten die früheren Zweitligisten Eintracht Braunschweig und der Karlsruher SC zusätzlich ab.

Sehen Sie in unserer Bildergalerie die besten Bilder vom 3:0-Erfolg gegen den VfL Wolfsburg.