VfB Stuttgart vor der Relegation 2019 Diese Rahmenbedingungen stehen bereits fest

Nico Willig und der VfB Stuttgart müssen voraussichtlich in der Relegation Foto: Pressefoto Baumann
Nico Willig und der VfB Stuttgart müssen voraussichtlich in der Relegation Foto: Pressefoto Baumann

Der VfB Stuttgart belegt als Tabellen-16. den Relegationsplatz der Bundesliga. Halten die Schwaben diesen, müssen sie sich mit dem Dritten der zweiten Liga messen. Diese Rahmenbedingungen stehen bereits fest.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Fünf Punkte Vorsprung hat der VfB Stuttgart aktuell auf den 1. FC Nürnberg, der auf dem 17. Tabellenplatz steht. Bei noch zwei offenen Spieltagen scheint es aktuell also so, als können sich die Schwaben auf die Relegationsspiele vorbereiten.

Auch wenn diese noch nicht final terminiert sind, so stehen doch bereits einige Rahmenbedingungen fest. So hätte der VfB Stuttgart das Heimrecht in jedem Fall im Hinspiel. Wir geben einen Überblick.

Die Relegationsspiele in der Übersicht

Bundesliga2. Bundesliga:

23.05.2019: 16. der Bundesliga – 3. der 2. Bundesliga (20.30 Uhr)

27.05.2019: 3. der 2. Bundesliga – 16. der Bundesliga (20.30 Uhr)

Lesen Sie hier: Die Kellerkinder im Fernduell um die Relegation

2. Bundesliga – 3. Liga:

24.05.2019: 3. der 3. Liga - 16. der 2. Bundesliga (18.15 Uhr)

28.05.2019: 16. der 2. Bundesliga - 3. der 3. Liga (18.15 Uhr)

Hier können Sie die Spiele im TV sehen

Alle vier Paarungen werden im (kostenpflichtigen) „Eurosport Player“ und auf „Eurosport2HD Xtra“ übertragen, die Spiele zwischen der 2. und 3. Liga zusätzlich auch im ZDF. Auf Sky und mit „SkyTicket“ kann man wie bereits im letzten Jahr keine Aufstiegsspiele sehen. In den letzten Jahren wurden die Spiele jeweils um 20.30 Uhr angepfiffen.




Unsere Empfehlung für Sie