Training beim VfB Stuttgart Wochenstart mit zwei Nachwuchsspielern

Alexis Tibidi, hier im Duell mit Atakan Karazor (links), zeigte sich gut aufgelegt am Montag. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn 9 Bilder
Alexis Tibidi, hier im Duell mit Atakan Karazor (links), zeigte sich gut aufgelegt am Montag. Foto: Pressefoto Baumann/Julia Rahn

De VfB Stuttgart ist in die Trainingswoche vor dem Spiel bei Borussia Dortmund am kommenden Samstag gestartet. Mit dabei waren auch Spieler, die zuletzt pausieren mussten – und zwei hoffnungsvolle Talente aus der Akademie.

Digital Unit: Philipp Maisel (pma)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Mit 20 Feldspielern und zwei Torhütern ist der VfB Stuttgart in die Trainingswoche und damit auch in die Vorbereitung auf das Spiel bei Borussia Dortmund am kommenden Samstag (15.30 Uhr, Liveticker) gestartet. Mit dabei waren auch die beiden Akademiespieler Alexis Tibidi (U19) und Alou Kuol (U21), der in der Vorwoche den Testspielsieg gegen Zürich mit seinem späten Treffer klar gemacht hatte.

Trainer Pellegrino Matarazzo bat seinen Kader nach dem obligatorischen Aufwärmen in mehrere auf Ballbesitz ausgelegte Spielformen. Dabei trugen drei Feldspieler, Marc Kempf, Silas Katompa Mvumpa und Omar Marmoush, das blaue Leibchen der sogenannten Überzahlspieler, die für beide Mannschaften agieren und nicht attackiert werden dürfen.

Diese drei Akteure trainierten später individuell weiter, wie auch Naoirou Ahamada, der nur das Aufwärmprogramm mit der Mannschaft absolvierte. Auf einem Nebenplatz drehte Erik Thommy seine Runden. Chris Führich absolvierte eine individuelle Einheit abseits des Rasens und war nicht zu sehen. Ob er am Samstag bereits zurückkehren kann, scheint daher mehr als fraglich.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: So steht es um im Detail um das Personal

Bei der abschließenden Spielform tat sich insbesondere der junge Angreifer Tibidi hervor. Aufgeweckt, frech und abschlussstark präsentierte sich der Franzose, dem drei Treffer gelangen. Weiter geht es für das Team am Dienstag. Freitagnachmittag reist die Mannschaft gen Ruhrpott ab, wo dann am Samstag der Ligabetrieb wieder aufgenommen wird.




Unsere Empfehlung für Sie