VfB-Videoserie, Folge 20 Bruno sieht rot: Talentsuche beim VfB Stuttgart II

Von Henrik Lerch 

Gibt's beim VfB Stuttgart weitere gute Talente? Der "schöne Bruno" fragt bei Schäfer, Kramny und Aschauer nach.

Eindrücke der Dreharbeiten für die 20. Folge von Bruno sieht rot im Gazi-Stadion auf der Waldau: Moderator Bruno Stickroth war beim Spiel des VfB Stuttgart II gegen Regensburg (1:0) zu Gast. Foto: SIR 4 Bilder
Eindrücke der Dreharbeiten für die 20. Folge von "Bruno sieht rot" im Gazi-Stadion auf der Waldau: Moderator Bruno Stickroth war beim Spiel des VfB Stuttgart II gegen Regensburg (1:0) zu Gast.
Foto: SIR

Stuttgart - Christoph Hemlein (21) hatte im Oktober 2011 den Anfang gemacht, Raphael Holzhauser (18) vor eineinhalb Wochen auf Schalke und Antonio Rüdiger (18) am vergangenen Wochenende gegen Gladbach zogen nach: Diese drei Spieler aus der zweiten Mannschaft beziehungsweise den A-Junioren des VfB Stuttgart debütierten in dieser Saison in der Fußball-Bundesliga. Für die Mannschaft von Trainer Bruno Labbadia.

Trio brachte bislang kein Glück

Und obwohl Labbadias Truppe momentan in einer Mini-Krise steckt und das Trio Hemlein/Holzhauser/Rüdiger bislang kein Glücksbringer war - die fünf Bundesliga-Partien mit Beteiligung der drei Talente brachten nur zwei Punkte -, wird der Nachwuchs beim VfB selbstverständlich weiter stark gefördert.

Bruno Stickroth, genannt "der schöne Bruno", hat sich nun mal ins Gazi-Stadion auf der Waldau aufgemacht, um sich den VfB II im Drittliga-Meisterschaftsspiel gegen Jahn Regensburg (1:0) anzuschauen. Der Moderator unserer VfB-Videoserie "Bruno sieht rot" unterhält sch bei klirrender Kälte mit VfB II-Trainer Jürgen Kramny, seinem Spieler Alexander Aschauer und Vereinslegende Günther Schäfer.

Also: Nach Brunos Begrüßungsfolge und den Folgen 1 bis 19 ist nun zum 20. Bundesliga-Spieltag auch die 20. Folge online - schauen Sie sich jetzt hier das Video und die Fotos von den Dreharbeiten an. 

Ihnen gefällt die Serie "Bruno sieht rot"? Sie möchten Kritik äußern? Dann immer her damit - mailen Sie uns bitte an brunosiehtrot@sir.zgs.de

Hier geht's zur Homepage von "Bruno sieht rot"

Hier gibt's alle Folgen von "Bruno sieht rot"

Hier geht's zu Brunos Google+-Auftritt

Hier geht's zu Brunos Youtube-Kanal

Der nächste Bruno geht am 8. Februar online.