VfL Wolfsburg gegen VfB Stuttgart Alles Wissenswerte zum Duell in der Autostadt

Von red 

Am vorletzten Bundesliga-Spieltag des Jahres ist der VfB Stuttgart beim VfL Wolfsburg zu Gast. Wir haben alles Wissenswerte rund um die Partie zusammengefasst.

Im letzten Aufeinandertreffen in der Rückrunde der Vorsaison, es war das erste Spiel unter Tayfun Korkut, trennten sich die Mannschaften 1:1 in Wolfsburg (Symbolbild). Foto: Pressefoto Baumann
Im letzten Aufeinandertreffen in der Rückrunde der Vorsaison, es war das erste Spiel unter Tayfun Korkut, trennten sich die Mannschaften 1:1 in Wolfsburg (Symbolbild). Foto: Pressefoto Baumann

Stuttgart - Rund 180 Minuten sind für den VfB Stuttgart noch vor der Winterpause zu absolvieren, den Auftakt machen 90 Minuten plus Nachspielzeit gegen den VfL Wolfsburg. Die „Wölfe“ sind Tabellenachter mit 22 Punkten, der VfB steht auf Rang 15 mit 14 Punkten auf der Habenseite.

Für die Mannschaft von Markus Weinzierl geht es darum, den Erfolg gegen die Hertha wenn möglich zu veredeln und weitere Punkte im Abstiegskampf zu sammeln. Wolfsburg will den Kontakt zu den internationalen Plätzen nicht abreißen lassen.

Wir haben im Folgenden alle Wissenswerte rund um de Partie zusammengestellt.

Anpfiff: Dienstag, 20.30 Uhr

Schiedsrichter: Robert Hartmann /Assistenten: Christian Leicher, Markus Schüller

4. Offizieller: René Rohde

VAR: Benjamin Cortus, Florian Badstübner

Stadion: Volkswagen Arena, 30.000 Plätze

Zitat zum Spiel: „Wir werden uns in den beiden ausstehenden Spielen den Herausforderungen stellen und versuchen, uns eine gute Ausgangssituation zu erarbeiten, damit wir nach der Winterpause im Kampf um den Klassenverbleib bestehen.“ (VfB-Trainer Markus Weinzierl)

Bilanz aus VfB Sicht:

Gesamt: 40 Spiele, 17 Siege, 6 Unentschieden, 17 Niederlagen, 62:55 Tore

Heim: 20 Spiele, 5 Siege, 3 Unentschieden, 12 Niederlagen, 22:37 Tore

Anreise: Ganz 528 Kilometer sind es mit dem Auto von Stuttgart nach Wolfsburg. Den mitreisenden VfB-Fans steht somit einer der längsten Trips der Saison bevor. Weitere Informationen zur Anreise, Parken und Stadion gibt es hier.

Side-Fact: 1963 wurden die Amateure des VfB Stuttgart erstmalig deutscher Amateurmeister durch einen 1:0-Sieg im Auestadion zu Kassel. Gegner war der VfL Wolfsburg.

Wiedersehen: Bruno Labbadia, Eddy Sözer, Daniel Ginczek und Josip Brekalo – sie alle waren schon beim VfB unter Vertrag. Auf der Gegenseite trifft dies für Christian Gentner, Mario Gomez und Daniel Didavi zu.

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

Hashtag zum Spiel: #WOBVfB

* Das sagt Daniel Ginczek vor der Partie

* Christian Gentner wird spielen

* Interview mit Bruno Labbadia

* Der Startelf-Tipp unserer Redaktion

* Alles Wissenswerte rund um die Begegnung

Am Spieltag bieten wir Ihnen einen Liveblog rund um die Partie und den Liveticker direkt aus der Arena.