Videokommentar zum Großprojekt Zehn Jahre Stuttgart 21 – Eine Bilanz

Von Laura Hornberger 

Nach zehn Jahren Bauzeit von Stuttgart 21 zieht Redakteur Christian Milankovic im Video seine Bilanz. Er spricht über gestiegene Kosten, Probleme mit dem Artenschutz und die nächsten Schritte im Rahmen der Realisierung des neuen Stuttgarter Bahnhofs.

Stuttgart - Der Baustart des Großprojekts Stuttgart 21 am 2. Februar 2010 liegt nun zehn Jahre zurück. Die Idee für den neuen Bahnhof ist allerdings noch älter. Schon 1994 gab es erste Pläne, in der Landeshauptstadt einen modernen Verkehrsknotenpunkt zu errichten.

Lesen Sie hier: Stuttgart 21 – Probleme bei der Infrastruktur

Unser Redakteur Christian Milankovic spricht im Video unter anderem über die Entwicklung sowie die Kosten des Großprojekts und erklärt, wie die nächsten Schritte bis zur Fertigstellung des geplanten Bahnhofs aussehen werden.

Verzögerung und fehlende Anbindungen

Am 14. Dezember 2025 soll es dann soweit sein: der neue Durchgangsbahnhof Stuttgart 21 soll eingeweiht werden. Jedoch steht jetzt schon fest, dass zu diesem Zeitpunkt die geplanten Anbindungen auf sich warten lassen. Die Zuführung der Gäubahn über den Flughafen und die Verbindung von und nach Bad Cannstatt werden nicht rechtzeitig fertig. Bahn und Land brüten seit Monaten über die Fahrpläne zur stufenweisen Inbetriebnahme des neuen Stuttgarter Bahnhofs.

Sonderthemen