Christian Drosten ist bei einer Umfrage zum Mann des Jahres gewählt worden. Am meisten genervt waren die Befragten hingegen von einem Musiker.

Berlin - Der Virologe Christian Drosten ist bei einer Umfrage im Auftrag des Magazins „Playboy“ (Januar-Ausgabe) das zweite Jahr in Folge als Mann des Jahres gewählt worden. Drosten landete mit 26,6 Prozent der Stimmen auf Platz eins, dicht gefolgt von Biontech-Gründer Uğur Şahin (23,3 Prozent). Platz drei gehe mit 16,7 Prozent an den Moderator Günther Jauch, teilte das Magazin am Donnerstag mit.

Laut der Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Norstat wählten die Befragten Olaf Scholz (SPD) mit 46,5 Prozent der Stimmen als prägendsten Mann für das Jahr 2022. Platz zwei gehe an Christian Lindner (FDP), der 15,4 Prozent der Stimmen bekam, gefolgt von Robert Habeck (Grüne) mit 12,6 Prozent.

Am meisten genervt habe die Befragten hingegen der Musiker Michael Wendler (45,1 Prozent). Auf Platz zwei und drei befinden sich die CDU-Politiker Armin Laschet (40,6 Prozent) und Jens Spahn (34,1 Prozent).