Vollsperrung nach Unfall A 8: Zwei Wagen stehen in Flammen

Schnell greift das Feuer vom Pkw auf den Lastwagen über. Foto: 7aktuell.de/Igor Myroshnichenko 10 Bilder
Schnell greift das Feuer vom Pkw auf den Lastwagen über. Foto: 7aktuell.de/Igor Myroshnichenko

Drei Menschen bei Unfall leicht verletzt. Die Strecke wird für Stunden voll gesperrt.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Pforzheim - Ein Unfall mit drei Leichtverletzten und einem Schaden in Höhe von mehr als 130 000 Euro ist die Folge eines geplatzten Reifens auf der A 8 am Donnerstagvormittag. Nach einer Komplettsperrung bildeten sich lange Rückstaus, auch die Umgehungsstrecken waren überfüllt. Gegen 9.25 Uhr war ein niederländischer Container-Lkw mit Anhänger in Richtung Karlsruhe unterwegs, als auf Höhe der Anschlussstelle Pforzheim-Süd am Zugfahrzeug ein Reifen platzte. In der Folge schleuderte das Gespann vom rechten Fahrstreifen bis zur Mittelleitplanke und drängte dabei auch ein parallel fahrendes Auto sowie ein Fahrzeug der Sprinterklasse an die Betongleitwand. Das Ehepaar, das in dem Pkw saß, konnte leicht verletzt aus dem Wagen entkommen, bevor dieser Feuer fing. Die Flammen griffen danach auf die Zugmaschine des Lastzuges über.

Während der Lösch- und Rettungsarbeiten musste die Autobahn in Richtung Karlsruhe voll und Richtung Osten auf den beiden linken Fahrstreifen gesperrt werden. Es entstanden Rückstaus von rund zehn Kilometern Länge, auch auf den Umleitungsstrecken ging es nur schleppend voran. Am frühen Nachmittag wurde die Straße für den Verkehr wieder weitgehend freigegeben.




Unsere Empfehlung für Sie