Von Bayern nach Baden-Württemberg 17-Jähriger radelt nach Familienstreit Hunderte Kilometer zu Kumpel

Die Polizei informierte die Eltern des Jungen, die ihn in Schweinfurt abholten. (Symbolbild) Foto: Unsplash/Sapir Giladi goveri
Die Polizei informierte die Eltern des Jungen, die ihn in Schweinfurt abholten. (Symbolbild) Foto: Unsplash/Sapir Giladi goveri

Ein 17-Jähriger ist alleine quer durch Deutschland geradelt - um seinen Kumpel in Baden-Württemberg zu besuchen. Beamte erwischten ihn auf einer Staatsstraße bei Schonungen ohne Licht und informierten die Eltern des Jungen.

Schonungen - Hunderte Kilometer ist ein 17-Jähriger alleine quer durch Deutschland geradelt - um seinen Kumpel zu besuchen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich der Jugendliche aus Brandenburg am Sonntag nach einem Familienstreit auf den Weg zu seinem Freund in Baden-Württemberg gemacht.

In der Nacht zum Dienstag musste er dann seine Radtour in Bayern nach etwa 400 Kilometern aufgeben: Beamte erwischten ihn auf einer Staatsstraße bei Schonungen ohne Licht. Die Polizei informierte die Eltern des Jungen, die ihn in Schweinfurt abholten.

Unsere Empfehlung für Sie