Von Magnum bis Derrick Was ist aus den TV-Stars der 80er geworden?

Magnum, Derrick, Miami Vice und Dallas (von links oben im Uhrzeigersinn) sind nur vier Kultserien in den 1980er Jahren gewesen. Foto: AP, ZDFNeo, ZDF, Super RTL 42 Bilder
Magnum, Derrick, Miami Vice und Dallas (von links oben im Uhrzeigersinn) sind nur vier Kultserien in den 1980er Jahren gewesen. Foto: AP, ZDFNeo, ZDF, Super RTL

Das Fernsehen der 1980er Jahre ist in Deutschland von amerikanischen TV-Serien geprägt gewesen. Es haben aber auch einige deutsche Serien und deren Darsteller Kultstatus erreicht. Wir haben nachgeforscht, was aus den TV-Stars der 80er nach ihren Erfolgen geworden ist.

Digital Unit : Lukas Jenkner (loj)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Deutsches Fernsehen in den 1980er Jahren, das war noch Mattscheibe vom alten Schlag. Das Privatfernsehen fasste mit RTL und Sat1 erst von Mitte des Jahrzehnts an richtig Fuß, bis dahin prägten ARD und ZDF das Fernsehgeschehen.

Und das bedeutete vor allem, dass amerikanische TV-Serien gerne mit ein paar Jahren Verzögerung im Vorabendprogramm oder zu späterer Stunde über die deutschen Bildschirme flimmerten. Dazu gehörte kultige, aber günstig produzierte Massenware wie „Ein Colt für alle Fälle“ oder „Hart aber herzlich“, aber auch Seifenopern wie „Dallas“ und seine mondänere Konkurrenz, der „Denver-Clan“.

Lesen Sie hier: Legendäre TV-Moderatoren der 1980er Jahre.

Kulturell war vor allem Deutschland damals, in den Jahren vor der Wende noch klar in Richtung USA orientiert. Deutsch-deutsche Themen waren allenfalls etwas fürs kleine Fernsehspiel, und wenn deutsche Serien Erfolg hatten, dann meistens als Krimi- oder Familienserienformat.

Krachende Action nur in US-Serien

Deshalb sind dem deutschen Fernsehzuschauer der 1980er Jahre manche Ecken in Miami oder in Los Angeles nur unwesentlich unvertrauter als Köln oder München gewesen. Spannung, Dramatik und vor allem krachende Action waren in jenen Jahren noch untrennbar verbunden mit us-amerikanisch anmutenden Kulissen.

Lesen Sie hier: Das müssen Sie über 1000 Folgen „Tatort“ wissen.

Allerdings haben sich trotzdem auch einige deutsche Serien und deren Darsteller ins Gedächtnis der Fernsehzuschauer gebrannt, wie zum Beispiel Manfred Krug, der in gleich mehreren Serien Fernsehgeschichte schrieb, oder Silvia Seidel, die als Balletttänzerin Anna in einer der legendären ZDF-Weihnachtsserien ihren Durchbruch hatte, diesen Erfolg allerdings nie wiederholen konnte und ein so tragisches Ende nahm.

Viele der TV-Stars dieses Jahrzehnts waren damals schon nicht mehr die Jüngsten und sind inzwischen verstorben. Andere haben auch im Anschluss an ihre legendären Auftritte – mit mehr oder weniger Erfolg – in der TV- und Filmbranche weitergearbeitet. Wir haben einmal nachgeforscht, was aus den Stars der Lieblingsserien der 80er geworden ist.




Unsere Empfehlung für Sie