Schmuck aus Liebe Der perfekte Ring mit dem besonderen Dreh

Von red 

Jedes Schmuckstück erzählt eine Liebesgeschichte. Liebe ist auch die Triebfeder allen Schaffens in der Familie Wellendorff. Für seine Frau Iris kreierte Christoph Wellendorff nämlich den schönsten Ring der Welt.

BRILLANT-HERZ fassen  Foto: Wellendorff 4 Bilder
BRILLANT-HERZ fassen Foto: Wellendorff

So wie Hanspeter Wellendorff die Wellendorff-Kordel aus Liebe zu seiner Frau Eva als Ikone Nummer eins des Hauses geschaffen hat, war es der Sohn Christoph Wellendorff, der aus Liebe zu seiner Frau Iris die Ikone Nummer zwei kreierte: Den Wellendorff-Ring.

Es sollte ein ganz besonderes Schmuckstück sein, mit dem er ihr Herz und ihre Hand gewinnen wollte. Zusammen mit seinem Designer ersann er den Ring aus 18 Karat Gold, mit verspielten Ornamenten farbig gestaltet und mit funkelnden Brillanten besetzt. Dass dieses Zeichen der Liebe zum perfekten Ring mit dem besonderen Dreh geworden ist, ist wieder einem besonderen Moment im Leben von Christoph Wellendorf zu verdanken. Auf dem Weg zum Krankenhaus, wo seine Frau den Sohn Alexander geboren hatte, dachte der frisch gebackene Vater über den Kreislauf des Lebens nach. Denn zur Linken, auf dem Friedhof, ruht der Gründer Ernst Alexander Wellendorff, und hier, zur Rechten, erblickte die fünfte Generation das Licht der Welt. Die Welt dreht sich immer weiter: Diesen Gedanken wollte Christoph Wellendorff in Schmuck gestalten.

Wie aus einem Märchen

Daraus entstand die Idee zum Ring, der wie ein Märchenring in sich selbst drehbar ist. Mit bis zu fünf Innenringen, die unabhängig voneinander und einzeln gedreht werden können. Gestaltet mit farbintensivem Kaltemaille, leuchtend, transparent und absolut stoßfest. Besetzt mit wertvollsten Steinen, nach einer besonders perfekten Technik dicht aneinander gereiht gefasst.

Faszinierend, spielerisch und mit höchster Handwerkskunst gefertigt. Der perfekte Ring, weltweit als "the most perfect ring" gerühmt und geliebt. Für Wellendorff eine Herzenssache. Zum Jubiläum hat die Manufaktur vier prägende Ring-Designs der letzten Jahrzehnte aufgegriffen und eine limitierte Jubiläumskollektion geschaffen, bei der ein Herz das verbindende Element ist. „Mein Herz“ heißt der Ring, mit dem Wellendorff sein 125-Jahr-Jubiläum feiert. Mit zarten vier Millimetern Breite ist er der feinste drehbare Ring der gesamten Kollektion und der Welt. Blickfang und Statement der Liebe ist ein leuchtend rotes Herz aus Kaltemaille zwischen Brillanten und dem berühmten Kordelrelief. Die Signatur mit dem Brillant-W lässt keinen Zweifel an Herkunft und einzigartiger Handwerkskunst.

Nur 125 Frauen können ihn besitzen

Den Wunsch nach dem feinsten „Mein Herz“-Ring können sich die Kundinnen im ganzen Jubiläumsjahr 2018 erfüllen. Oder spätestens zu Weihnachten vom Liebsten erfüllen lassen. Doch den Ring „Brillant-Herz“ werden nur 125 Frauen weltweit besitzen können: in kühlem Eisblau zu Weißgold oder einem zarten Roséton zu Gelbgold. Geschmückt mit einem Rankendekor.

Das gilt auch für den Ring „Geheimes Herz“, eine faszinierende Kreation der Generation Moderne: aus Weißgold, mit schwarz emaillierten Quadraten, Brillanten und einem Herz in Schwarz. So dezent, dass man es erst auf den zweiten Blick entdeckt. Denn Liebe kann und muss manchmal auch ein gut gehütetes Geheimnis sein.

Aus Liebe. Das Beste.
Die ganze Jubiläumskollektion entdecken.

Neuigkeiten aus der Pforzheimer Manufaktur.
Folgen Sie uns auf Facebook

Gold so weich wie Seide.
Was macht die Kordel zur Ikone?

Das weichste Collier der Welt.
Welcher Collier-Typ sind Sie?
Entdecken Sie vier Generationen einer Ikone.

Dies ist ein Angebot der Wellendorff Gold-Creationen GmbH & Co. KG in Zusammenarbeit mit www.stuttgarter-zeitung.de.
Für den Inhalt ist Wellendorff verantwortlich.