Von Welzheim an den Gardasee Die Riva-Radler starten

Symbolbild Foto: dpa
Symbolbild Foto: dpa

Die fünf Männer aus Welzheim, die mit ihren Rennbikes nonstop bis nach Riva am Gardasee radeln wollen, starten in den Nacht von Freitag auf Samstag in Welzheim beim Feuersee. Der Bürgermeister feuert gegen Mitternacht den Startschuss ab.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Welzheim - Fünf Männer aus Welzheim und Umgebung, die mit ihren Rennbikes nonstop bis nach Riva am Gardasee (Italien) radeln wollen, starten in den Nacht von Freitag auf Samstag, 21. Juni, in Welzheim beim Feuersee in der Stadtmitte. Der Bürgermeister Thomas Bernlöhr gibt gegen Mitternacht den Startschuss. Von 23 Uhr an werden die Ausdauersportler mit Musik und Bewirtung auf ihre Extremtour eingestimmt. Die Sportler haben sich vorgenommen, die etwa 550 Kilometer und 5500 Höhenmeter in gut 20 Stunden zu schaffen. Die Tour ist eine Benefizaktion, bei der Spenden für den Kinderhospizdienst Pusteblume gesammelt werden. Auf einer eigens eingerichteten Internetseite soll eine Landkarte die jeweiligen Position der Biker anzeigen. Die Spendensammler wollen zunächst über die Schwäbische Alb fahren, dann weiter durch das Allgäu und Österreich und schließlich in Italien über Bozen, Meran und Trento bis nach Riva am Gardasee.

Ralf Kircher (49), Roland Wahl (44), Hagen Ruoff (49), Klaus Erdei (50) und Dieter Zimmermann (60) haben tausende Radkilometer in den Beinen. Zimmermann, der Senior im Bunde, ist übrigens Kämmerer in Kaisersbach. Hagen Ruoff radelt fast täglich von Welzheim zur Arbeit nach Stuttgart und wieder zurück, rund 100 Kilometer. Auch die anderen sind bei fast jedem Wetter mit dem Fahrrad unterwegs. Wenn sie am See ankommen, dann werden sie Pizza essen, schlafen und am Sonntag mit dem Begleitbus nach Hause fahren.




Unsere Empfehlung für Sie