Vor 125 Jahren: Erste Rolltreppe in einem Bahnhof Der Aufstieg der Rolltreppe

Von  

Am 16. Januar 1893 ratterte es in einem New Yorker Bahnhof zum ersten Mal. Seitdem sind die Rolltreppen zu prägenden Elementen der Stadtplanung geworden. Wir zeigen Ihnen außergewöhnliche Beispiele aus aller Welt.

Auf der Zeche Zollverein in Essen befindet sich die längste freistehende Rolltreppe Deutschlands: zwei Gangways mit je 250 Stufen, 58 Meter lang, 90 Sekunden Fahrzeit. Foto: dpa 13 Bilder
Auf der Zeche Zollverein in Essen befindet sich die längste freistehende Rolltreppe Deutschlands: zwei Gangways mit je 250 Stufen, 58 Meter lang, 90 Sekunden Fahrzeit. Foto: dpa

Stuttgart/New York - Ob in Bahnhöfen, Kaufhäusern oder Flughäfen – Rolltreppen gehören untrennbar zum Alltag. Vor 125 Jahren wurde die erste „mittels Elektrizität getriebene endlose schräge Wandelbahn“ in der New Yorker U-Bahn-Station Cortland Street, nicht weit entfernt vom späteren World Trade Center, eröffnet. Die 13 Meter lange Bahn, auf der Zugreisende in das sechs Meter höher gelegene Stockwerk gelangten, war eine glatte Fläche mit Holzplatte.

Zum Geburtstag der ersten Bahnhofs-Rolltreppe stellen wir außergewöhnliche Exemplare dieses weltweit beliebten Personenbeförderungsmittel vor.

Die Längste

Die längste Rolltreppe der Welt fährt in der St. Petersburger U-Bahn in Russland. Die 2011 eröffnete, an der Linie 5 liegende Metro-Station „Admiralteiskaja“ liegt in 86 Meter Tiefe. Die vier Rolltreppen, welche die Oberfläche mit dem Bahnsteigniveau verbinden, gelten mit jeweils 137 Meter Länge als die längsten ununterbrochen verlaufenden Rolltreppen weltweit. Für eine Fahrt benötigt man knapp drei Minuten.

Die längste Freistehende

Die längste freistehende Rolltreppe der Welt steht in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia. Im Innenhof des Hauptquartiers des amerikanischen TV-Senders CNN führt sie über 62 Meter acht Stockwerke hoch. Wer mit ihr fahren will, muss eine Tour durch das CNN-Gebäude buchen.

Die Kürzeste

Die kürzeste Rolltreppe hat gerade einmal fünf Stufen und führt über 83 Zentimeter in einem Kaufhaus in der japanischen Stadt Kawasaki.

Die Kurioseste

Eine ganz besondere Bedeutung haben Rolltreppen im kolumbianischen Medellín. Jahrzehntelang beherrschte Drogenkriminalität die Stadt, insbesondere die an steilen Berghängen gelegenen Armenviertel. Eines davon, die Comuna 13, bekam 2011 mehrere insgesamt 384 Meter lange Rolltreppen, die das Viertel besser zugänglich machten und dabei halfen, die Kriminalität in den Griff zu bekommen.

Rolltreppen-Marathon

In der Europäischen Union regelt die Norm EN 115 alles technischen Details rund um die Fahrtreppe. Je nach Neigung dürfen Fahrtreppen demnach mit 0,5 bis 0,75 Metern pro Sekunde unterwegs sein. Der Handlauf darf auf keinen Fall langsamer und nur bis zu zwei Prozent schneller sein.

Den Rekord im 24-Stunden-Rolltreppen-Dauerlauf hält der Thüringer Extremsportler Guido Kunze. Am 12. Juli 2013 hatte er im Rathaus-Einkaufscenter von Dessau mehr als 61 050 Stufen geschafft und dabei 12 210 Höhenmeter zurückgelegt.