Vor Bundestagswahl Briefwahl-Video wird zum Internet-Hit

Von Markus Merz 

Sie mimt einen Influencer und nimmt sich vor der Bundestagswahl der Briefwahl an. Sophie Passmann aus Baden-Württemberg landet mit ihrem Video einen echten Internet-Hit.

Sophie Passmann aus Freiburg landet einen Video-Hit vor der Bundestagswahl Foto: twitter.com/sophiepassmann
Sophie Passmann aus Freiburg landet einen Video-Hit vor der Bundestagswahl Foto: twitter.com/sophiepassmann

Stuttgart/Freiburg - Die Musikerin Judith Holofernes hat es geteilt. Peter Tauber, der CDU-Generalsekretär, und viele andere Politiker auch. Die Freiburger Sophie Passmann ist mit ihrem Video über die Bundestagswahl und die in diesem Zusammenhang verschickten Unterlagen zur Briefwahl innerhalb von nur einem Tag ein kleines Internet-Phänomen geworden.

Das Video zeigt, wie die 23-Jährige die Unterlagen öffnet und sich dabei bewusst übertrieben und ironisch wie ein Influencer gibt, der gerade die tollsten Sachen von einem Werbepartner erhalten hat. Beim Anblick des Inhalts entfährt ihr: „Oh, Gott, sie haben mega viel reingepackt. Dankeschön.“ Und weiter: „Die Farben (der Umschläge, Anm. d. Red) passen mega gut zusammen…Dazu eine süße Anleitung.“ Doch trotz all der bewusst übertriebenen Aussagen, gelingt es ihr, ihre Botschaft anzubringen. Die da heißt: „Ich habe bisher nie schlechte Erfahrungen mit Demokratie gemacht. Vielleicht hat der eine oder andere ja auch Lust auf wählen.“

Gegenüber unserer Online-Redaktion sagt Sophie Passmann: „Na, klar. Ich will, dass die Leute wählen gehen. Aber ich wollte das eben mit einem Witz rüberbringen. Ich hätte aber nicht gedacht, dass sich die Leute wirklich das ganze Video ansehen und dass es so häufig geteilt wird.“

Botschaft: Geht wählen!

Sophie Passmann hat es geschafft, mit ihrem Video zwei Fliegen mit einer Klappe, also einem kurzen Handydreh, zu schlagen. „Ich konnte mich ein bisschen über Influencer lustig machen. Und über Leute, die immer nur sagen: geht wählen!“

Eigentlich war das Video nur für ihre Follower auf Instagram (wo sie @fraupassmann heißt) gedacht. Dann aber teilte sie die knapp zweiminütige Aufnahme bei Twitter – und die Retweets und Gefällt-mir-Angaben kannten keine Grenzen mehr.

Radiomoderatorin und Studentin

Sophie Passmann ist Radiomoderatorin bei DASDING und studiert in Freiburg Politikwissenschaften. Nebenbei teilt sie Inhalte bei Instagram. „Twitter läuft da nur so nebenbei“, sagt die junge Frau.

Spätestens mit dem Video vom 1. September ist das mit der Nebensächlickeit und Twitter aber ein bisschen vorbei. Innerhalb von 24 Stunden gewann sie mehr als 800 Follower hinzu (kommt nun auf fast 3500) – und wird nun als Beispiel dafür geteilt, wie man auch mit Witz und Ironie auf die bevorstehende Bundestagswahl aufmerksam machen kann.