Vor Nations-League-Duell VfB-Weltmeister Benjamin Pavard warnt vor DFB-Team

Von red/SID 

Vor dem Nations-League-Duell Frankreich gegen Deutschland warnt VfB-Profi Benjamin Pavard vor der deutschen Nationalelf. Auf die leichte Schulter dürfe man die „Weltklasse-Mannschaft“ nicht nehmen.

Benjamin Pavard will die DFB-Elf nicht unterschätzen. Foto: BELGA
Benjamin Pavard will die DFB-Elf nicht unterschätzen. Foto: BELGA

München - Fußball-Weltmeister Frankreich geht mit viel Respekt in das Nations-League-Duell am Donnerstag gegen Deutschland in München (20.45 Uhr/ZDF). Von Schadenfreude oder Überheblichkeit ist beim neuen Champion vor dem Spiel gegen das bei der WM in Russland in der Vorrunde gescheiterte DFB-Team nichts zu spüren. „Direkt nach der WM so ein Spiel zu spielen, ist nicht einfach“, sagte Benjamin Pavard Sky Sport News HD.

„Deutschland bleibt Deutschland“

Der Defensivspieler vom Bundesligisten VfB Stuttgart betonte, dass die Equipe Tricolore mehr als 100 Prozent geben müsse. „Deutschland bleibt Deutschland, egal was bei der WM passiert ist“, meinte der 22-Jährige. Das DFB-Team habe weiterhin eine Weltklasse-Mannschaft, warnte Pavard. Es sei ein sehr guter Mix aus erfahrenen Spielern wie Toni Kroos und hungrigen Jung-Profis wie Leroy Sane.

Auch Pogba erwartet starken Gegner

„Leroy Sane kennen wir alle, er ist nicht erst seit gestern gut. Es hat uns in der Mannschaft übrigens sehr überrascht, dass er nicht bei der WM dabei war“, sagte Pavard. Auch Mittelfeld-Star Paul Pogba erwartet einen starken Gegner. „Sie haben tolle Spieler, immer noch viele Weltmeister“, sagte der Profi von Manchester United. „Wir haben Deutschland als Weltmeister abgelöst, und ich war sehr überrascht vom frühen Ausscheiden. Unglaublich, dass es so gelaufen ist“, äußerte der 25-Jährige.